Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0606 jünger > >>|  

Brötje stellt neue Vakuumröhrenkollektoren vor

(13.4.2006) Die August Brötje GmbH aus dem norddeutschen Rastede stellt auf der ifh / INTHERM 2006 in Nürnberg zwei neue Vakuumröhrenkollektoren vor - SolarPlus DF und HP.

Röhrenkollektor, Röhrenkollektoren, Vakuumröhrenkollektor, Vakuumröhrenkollektoren, Solarkollektor, Sonnenkollektoren, Solarkollektoren, Sonnenkollektor, Solaranlage, Solaranlagen

Bei den Kollektoren SolarPlus DF 20 bzw. DF 30 kommt das Direktdurchfluss-Prinzip zum Tragen: Jede der 20 oder 30 Vakuumröhren wird vom Wärmeträgermedium durchflossen. Alle Einzelröhren sind hydraulisch parallel geschaltet. Der Hochleistungsabsorber besteht aus speziell geformtem Kupferblech mit einer hochselektiven Vakuumbeschichtung auf der Oberseite. Er nimmt die Sonnenenergie auf und leitet sie an das mit dem Absorber wärmedämmend verbundene, durchflossene konzentrische Rohr ab. Die für den SolarPlus DF neue entwickelte Verbindungstechnik zwischen der einzelnen Vakuumröhre und dem koaxial aufgebauten Sammlerrohr ermöglicht die Montage der Röhren ohne Werkzeug. Durch die Konstruktion der SolarPlus DF wird sowohl eine Montage parallel zum Flachdach als auch an der Fassade möglich.

Die Kollektoren SolarPlus HP 20 und HP 30 arbeiten nach dem Heat-Pipe-Prinzip. Hier wird in dem Heat-Pipe-Wärmerohr durch die Sonnenenergie Wasser verdampft. Der Dampf steigt in den Kondensator auf, über den die Energie an den Solarkreislauf abgegeben und in den Solarspeicher transportiert wird. Aufgrund eines speziellen Temperaturbeschränkungssystems kann der Kondensator nicht überhitzen. Das dort kondensierte Wasser fließt in die so genannte Heat-Pipe zurück - der Kreislauf beginnt von neuem.

Durch den modularen Aufbau und die trockene Einbindung der Röhren in den Sammler ist eine einfache Montage des Kollektors möglich. Die Brötje-Röhrenkollektoren sind ab April in jeweils zwei Ausführungen mit Bruttoflächen von 2,8 m² bzw. 4,2 m² lieferbar.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)