Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1339 jünger > >>|  

Neues Servicepaket von BASF für die Bauindustrie

(7.8.2006) Wartungsfreiheit, Langzeitbeständigkeit und Designfreiheit - das sind die Gründe, weshalb Kunststoffe traditionelle Bauwerkstoffe wie Stein, Holz, Ton oder Metall ersetzen (wollen). Und wo Materialien über einen langen Zeitraum hinweg eingesetzt werden, da fordert der Markt für die gesamte Wertschöpfungskette Unterstützungsleistungen. Aus diesem Grund hat die BASF in Europa am 1. Juni dieses Jahres für ihren witterungsbeständigen Kunststoff Luran S ein Servicepaket auf den Markt gebracht, das auf die Bedürfnisse der Hersteller von Bauelementen aus coextrudiertem PVC/ASA abgestimmt ist. Zu dem Paket gehört unter anderem auch eine Langzeit-Farbbestätigung. Luran S ist ein Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymer (ASA) und gehört ins PlasticsPlus-Sortiment des Unternehmensbereiches Styrol-Kunststoffe.

Kunststofftechnologie, witterungsbeständiger Kunststoff, Kunststoff, Kunststoffe, coextrudiertem PVC, ASA, Langzeit-Farbbestätigung, witterungsbeständige Kunststoffe, PlasticsPlus, Styrol-Kunststoffe, UV-Stabilität, Acrylatkautschuk, farbiger Kunststoff, Acryl, Polymer, UV-Stabilität, Fensterprofile

Fünf Jahre UV-stabil

Mit dem neuen Servicepaket will die BASF vor allem die Hersteller von Bauelementen aus PVC ansprechen. Gerade im Außenbereich kommt es auf extrem witterungsbeständige Kunststoffe an, die ihre Farbe auch nach Jahren beibehalten und nicht vergilben oder verkreiden. "Der Grund für die besondere UV-Stabilität von Luran S ist der spezielle Acrylatkautschuk. Dadurch müssen Bauelemente aus Luran S auch über viele Jahre hinweg kaum gewartet werden", verspricht Dr. Michael Breulmann, Marktentwicklung Specialty Polymers bei der BASF. Insbesondere dunkle PVC-Bauelemente verlieren auf die Dauer ihre Farbwirkung und werden deshalb mit einer Deckschicht aus ASA versehen. Hier setzt das BASF-Servicepaket an. Es bestätigt die UV-Stabilität von mit Luran S coextrudierten PVC-Produkten für fünf Jahre unter für Mitteleuropa typischen Bewitterungsbedingungen. Wesentlicher Bestandteil des Paketes ist die Zusicherung, den Warenwert des Rohgranulats zum Zeitpunkt des Kaufs zu ersetzen, falls definierte Farbabweichungen durch UV-Einwirkung überschritten werden. Darüber hinaus beinhaltet das Angebot bei einer Bestellmenge von mindestens 15 Tonnen pro Jahr auch Farbberatung und Farbbemusterung innerhalb von 48 Stunden.

Diese Zusicherungen bietet die BASF zunächst für 15 verschiedene Farbtöne und vier verschiedene Luran S-Typen an:

  • Für besondere Anforderungen an Wärmebeständigkeit gibt es das Luran S B&C 778TE,
  • dazu das schlagzähe Luran S B&C 797SE,
  • ein Hochglanz-Produkt für Außenfassaden oder Fensterprofile (Luran S B&C KR 2859) sowie
  • das matte Luran S B&C 776SE. Der Zusatz B&C steht für "Building & Construction".

Mehr Sicherheit für den Kunden

"Mit diesem Servicepaket helfen wir unseren Kunden, das Risiko von Reklamationen zu minimieren und langfristig so auch die Systemkosten zu senken", erklärt Dr. Peter Wolf, zuständig für das Business Management Specialty Copolymers und führt weiter aus: "Dieses Paket zeigt auch, wie wir unter dem Dach PlasticsPlus konsequent den Nutzen unserer Spezialitäten in der Wertschöpfungskette unserer Kunden erhöhen."

Übrigens: Unter dem Dach "PlasticsPlus" bündelt die BASF ein Sortiment an Spezialkunststoffen, das Styrolkunststoffe, biologisch abbaubare Werkstoffe und Schaumstoffe umfasst. Wo besondere Anforderungen zu erfüllen sind, versprechen die Experten und die Produkte von PlasticsPlus in besonderem Maße Vielfalt, Zuverlässigkeit, Partnerschaft und innovative Lösungen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE