Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1370 jünger > >>|  

Peer Steinbrück will Wohnungsbauprämie streichen

(10.8.2006) Agentur- und Medienberichten zufolge will Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) die staatliche Wohnungsbauprämie streichen. Damit plane er eine weitere Einschränkung der Wohnbauförderung, berichtet z.B. die "Berliner Zeitung" in der Donnerstagausgabe und beruft sich auf einen Gesetzentwurf des Ministeriums. Die Einsparsumme wird mit 500 Millionen Euro jährlich beziffert. Das Kippen der Wohnungsbauprämie solle der Gegenfinanzierung der im Koalitionsvertrag angekündigten Einbeziehung von Immobilien in die so genannte Riester-Rente dienen.

Mit der Wohnungsbauprämie können Bausparverträge aufgestockt werden. Sie beträgt derzeit jährlich maximal 45 Euro für Alleinstehende und 90 Euro für Ehepaare. Die Streichung soll vermutlich zunächst für Neuverträge gelten, ab 2011 dann für alle Bausparer.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)