Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1285 jünger > >>|  

Filigrane Fensterprofile und beachtlicher Schallschutz

(28.7.2009) Ein Fenstersystem mit einer guten Schall- und Wärmedämmung, das zudem den Wartungsaufwand reduziert, Heizkosten spart und gleichzeitig den ästhetischen Vorstellungen des Bauherrn entspricht - das waren die Anforderungen, die der Büroausstatter Büpak in Aschaffenburg an die Fenster seines Neubaus stellte. Umgesetzt wurden seine Wünsche mit Hilfe von Kunststoff-Aluminium-Fenstern - konkret mit der KAB Nova-Line von Finstral:

Die schmale Ausführung der Nova-Line-Öffnungsflügel ermöglicht ein gleichmäßig filigranes Erscheinungsbild ohne optischen Unterschied zwischen Flügelelement und Festverglasung. Genau das Richtige für die vielfach unterteilten Fensterflächen des neuen Bürogebäudes und Fachmarktes in Aschaffenburg. Zudem schuf Architekt Michael Lochner aus Niedernberg mit großzügig dimensionierten Fensterflächen und hohen Räumen eine helle und behagliche Atmosphäre.

Kunststoff-Aluminium-Fenster definieren sich ganz wesentlich durch ihre vorgesetzte Aluminiumschale und deren Optik, Witterungsbeständigkeit sowie Selbstreinigungqualitäten. Die KAB Nova-Line-Fenster ermöglichen zudem durch die große Palette an Farben und Oberflächen eine individuell abgestimmte Gestaltung für wohl jeden Einsatzort. So passt innen etwa das Papyrusweiß der geprägten Kunststoffprofile zur hell gestrichenen, zeitlosen Sichtbetondecke wie auch zu den Bürotrennwänden aus Glas. Außen sorgt die pulverbeschichtete Aluminiumblende in Eisenglimmerlack DB 703 für eine gute Portion Eleganz.

Laute Umgebung - ruhiges Arbeiten

Besonders wichtig für den Bauherrn war/ist der Schallschutz, da sich sowohl eine stark befahrene Straße als auch eine Bahnlinie in unmittelbarer Nähe befinden. Um die verkehrsgünstige Lage dennoch mit einem ruhigen Arbeitsplatz in Einklang zu bringen, kam das Schalldämmglas Silence Si von Finstral zum Einsatz. Die außenliegende Verbundsicherheitsscheibe ist mit einer speziellen Folie ausgeführt, die den Fenstern einen erhöhten Schallschutz verleiht. Die Fenster entsprechen damit der Schallschutzklasse 4. Im eingebauten Zustand werden 40 dB Schalldämmung bewirkt. Darüber hinaus erreichen Nova Line Fenster mit wärmegedämmten Glasabstandhaltern einen UW-Wert von 1,2 W/m²K.

Technische Finesse ist dem umweltbewussten Büroausstatter Büpak nicht nur bei den Fenstern ein großes Anliegen, auch die Haustechnik ist auf Energieeffizienz ausgerichtet: Von der Photovoltaikanlage auf dem Dach über Regenwasserzisternen für die Toilettenspülung bis hin zu lichtempfindlichen Bewegungsmeldern, die unmittelbar auf Nutzung oder Nichtnutzung der Räume reagieren. Zudem versickert überschüssiges Regenwasser an Ort und Stelle in einem eigens dafür angelegten Sickerteich und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Grundwasserreserven. Das gesamte Gebäude wurde ,,mit einem integrierten Blockheizkraftwerk und daher niedrigen Heiz- und Stromkosten konzipiert", so der Architekt Michael Lochner. Der Strom wird durch das eigene Blockheizkraftwerk komplett selbst erzeugt.

Weitere Informationen zu Kunststoff-Aluminium-Fenstern der Nova-Line können per E-Mail an Finstral angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)