Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1716 jünger > >>|  

15% weniger Besucher der EXPO REAL 2009

(11.10.2009) Erwartungsgemäß verzeichnet die EXPO REAL 2009, 12. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien, mit rund 21.000 Fachbesuchern aus 73 Ländern einen Rückgang um 15 Prozent (Vorjahr: 24.800 aus 78 Ländern). Neben den Besuchern waren die ausstellenden Unternehmen mit 14.750 Repräsentanten auf der Messe vertreten. Die EXPO REAL hatte damit insgesamt über 35.000 Teilnehmer.


"Wenn man bedenkt, welche Talfahrt die Immobilienbranche weltweit hinter sich hat, ist das ein ausgesprochen erfreuliches Ergebnis. Gerade in dieser Zeit hat sich die EXPO REAL als unverzichtbare Kommunikationsplattform für die Branche erwiesen", freut sich Eugen Egetenmeir, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München.

Das Messegeschehen war geprägt vom Dialog und der Diskussion um die künftige Marktentwicklung. Dr. Georg Allendorf, Head of RREEF Deutschland: "Auf der diesjährigen EXPO REAL wurden deutlich mehr Gespräche zu Immobilien-Transaktionen und mit institutionellen Investoren geführt als im Vorjahr. Die Atmosphäre war entspannt und auf Arbeitsergebnisse fokussiert. Die EXPO REAL ist alles in allem eines der wichtigsten Ereignisse in der Immobilienwirtschaft in Europa." Das bekräftigte auch Christian Sautter, Stellvertretender Bürgermeister von Paris und Präsident der Paris Development Agency: "Die EXPO REAL ist eine hervorragend organisierte Arbeitsmesse. Dies ist in diesen Tagen besonders wichtig. Hier trifft man die Investoren und das Geld."

Kommunikation war wichtiger denn je. Andreas Quint, CEO von Jones Lang LaSalle Deutschland: "Ist der persönliche Kontakt, das Gespräch, der Austausch mit anderen Marktteilnehmern eine quasi professionelle Selbstverständlichkeit in 'normalen Zeiten' - in Anbetracht einer globalen Wirtschaftskrise wurde daraus im Herbst 2009 eine Notwendigkeit." Dies sah auch Dieter Reiter, Referent für Arbeit und Wirtschaft bei der Landeshauptstadt München, so: "In diesem Jahr konnten wir das im Vergleich zu 2008 ruhigere Messegeschehen für intensive Gespräche nutzen, um Projekte voranzutreiben".

Die Top Ten-Besucherländer waren neben Deutschland - in dieser Reihenfolge - Großbritannien, Österreich, Niederlande, Schweiz, Polen, Frankreich, Tschechische Republik, USA, Russland und Luxemburg. Chris Bell, Managing Director Europe von Knight Frank in Großbritannien: "Einmal mehr hat die EXPO REAL in Bezug auf Besucherzahlen und Vielfalt der Besucher unsere Erwartungen übertroffen. Wir freuen uns sehr, diese erstklassige Gewerbeimmobilienmesse auch weiterhin zu unterstützen." Auch die gegenüber dem Vorjahr gestiegene Qualität der Fachbesucher wurde von den Ausstellern hervorgehoben. Dr. Lutz Aengevelt, Geschäftsführender Gesellschafter von Aengevelt Immobilien: "Mehr Dealmaker, mehr erste Reihe."

Die Themen auf der Messe drehten sich vor allem darum, wie man mit der Krise umgeht und welche Perspektiven es gibt. Ebenso war Nachhaltigkeit, vor allem unter ökonomischen Gesichtspunkten, ein vielfach diskutiertes Thema: "Die Nachhaltigkeit kann ein bedeutender Kompass aus der Krise sein", sagte Rainer Kohns, Global Coordinator für Green Building Activities bei Siemens Real Estate. "Hier auf der EXPO REAL sind viele wichtige neue Aspekte beleuchtet worden."


Auf der EXPO REAL 2009 stellten insgesamt 1.580 Unternehmen aus 34 Ländern aus. Erstmalig gab es auch eine große luxemburgische Präsenz und eine Beteiligung aus Belarus. Die Türkei hatte dieses Jahr mit einem Gemeinschaftsstand ihren bisher größten Auftritt auf der Messe. Feyzullah Yetgin, General Manager bei Emlak Konut GYOin der Türkei: "Wir sind hier, um unsere Expertise mit internationalen Investoren zu teilen und über mögliche Kooperationen zu sprechen. Dafür war die EXPO REAL für uns der perfekte Ort."

Die nächste EXPO REAL findet vom 4. bis 6. Oktober 2010 in München statt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)