Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0895 jünger > >>|  

Motto der zweiten Consense: "Mehrwert schaffen - Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft"

<!---->(26.5.2009) Die Vorbereitungen für die zweite Consense, die am 23. und 24. Juni auf der Landesmesse Stuttgart stattfinden wird, laufen auf Hochtouren. "Den fulminanten Start im Jahr 2008 mit über 600 Teilnehmern werden wir dieses Jahr auf jeden Fall überbieten", sagte Professor Werner Sobek, Präsident Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, in Stuttgart. "Die Consense entwickelt sich zu der zentralen Veranstaltung für nachhaltiges Bauen in Zentraleuropa und über diese Entwicklung sind wir natürlich sehr froh. Wir freuen uns, dass wir diese hochkarätige Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Landesmesse Stuttgart durchführen können."

Vom Aufbau her wird die zweite Consense ähnlich der ersten sein. Neben Fachvorträgen gibt es wieder zahlreiche Workshops und eine Fachausstellung. Zum ersten Mal ist es zudem möglich, Exkursionen zu zertifizierten Gebäuden zu unternehmen.

Eröffnet wird die Consense von Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster. Als Keynote Speaker wird Jeanette Huber, Mitglied der Geschäftsleitung des Zukunfts-instituts zum Thema Megatrends sprechen. Auch in diesem Jahr werden wieder hochkarätige Redner vertreten sein, so zum Beispiel ....

Themenschwerpunkte des Kongresses werden unter anderem der "Mehrwert in der Wertschöpfungskette" sein. Zudem geht der Blick über die Landesgrenzen hinaus. Beim Themengebiet "Nachhaltiges Bauen International" sollen internationale Perspektiven aufgezeigt werden, beispielsweise wie Nachhaltiges Bauen als Exportchance gesehen werden kann, wo das Deutsche Gütesiegel im internationalen Vergleich steht oder welches Engagement zugunsten nachhaltigen Bauens weltweit betrieben wird.

Im Mittelpunkt stehen auch die von der DGNB neu entwickelten Systemvarianten: So wird das Thema "nachhaltige Stadtentwicklung" in die Fachvorträge und Workshops einfließen. "Mit den Workshops wollen wir die Besucher des Kongresses auf praxisorientierte Art und Weise erreichen", erläuterte Werner Sobek die Zielsetzung der DGNB. Dazu werden der intensive Dialog und einkalkulierte Zeiten für Diskussionen während der Consense beitragen.

Die Workshops behandeln im Einzelnen folgende Themen:

  • Vorstellung der aktuellen Varianten an Zertifizierungen durch die DGNB
  • Informationen zur Auditorenausbildung
  • Lebenszykluskosten in der Anwendung
  • DGNB Software und deren Anwendung
  • Schritt für Schritt zur Ökobilanz
  • Recyclefähiges Konstruieren, recyclebare bebaute Umwelt
  • siehe auch "Consense-Programm als PDF-Dokument"

"Die Vorstellung dreier neuer Systemvarianten wird auf der Consense großen Gesprächsbedarf wecken", ist sich Werner Sobek sicher. Gerade der Bereich der Bestandsbauten sei zum einen schwierig zu bewerten, zum anderen bedürfe es einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit dem Thema. "Im Bereich des Denkmalschutzes sind noch viele Fragen offen. Hier ist ein gesellschaftlicher Konsens notwendig, um die Bestandsbauten sinnvoll zu bewerten", so Sobek weiter.

Und gerade auch dafür soll auf der Consense Platz sein. Sie bietet mit Workshops, Exkursionen und Fachausstellung namhafter Hersteller und Institutionen aus der Baubranche einen attraktiven Rahmen, um Kontakte zu knüpfen und sich im intensiven Dialog auszutauschen.

Die Hochtief AGsetzt ihr Engagement des letzten Jahres fort und unterstützt die Consense 2009 wieder als Hauptsponsor.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE