Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/2083 jünger > >>|  

Zeppelindach mit Actua 10 gedeckt

(16.12.2010) Dächer, besonders die schönen und interessanten, werden auch als Krone eines Hauses bezeichnet. Sie erzählen mitunter spannende Geschichten über Bauherren, Architekten oder auch Bautechniken - so wie das nicht alltägliche Dach eines Einfamilienhauses in der Nordheide südlich von Hamburg. Die rundliche Dachgeometrie mit First ist eine Abwandlung des Tonnendaches und wird auch Zeppelindach genannt.

Mit der ursprünglichen bauamtlichen Vorgabe eines Satteldaches wollte sich das im Mediensektor tätige Ehepaar nicht zufrieden geben und suchte nach einer reizvolleren Alternative. Bei Auslandsreisen hatten den beiden in Ohio, USA, große Scheunen mit stark gerundeten Dächern besonders imponiert.

In Skandinavien gefiel der Farbkontrast dunkler Dachdeckungen und heller Holzfassaden. Daraus entwickelte sich allmählich die Idee eines Hauses mit einem großen gewölbten Ziegeldach. Es besteht aus natürlichen Baustoffen und ist der geschützte Rückzugspunkt der jungen Familie fernab des hektischen Medienalltags.

Moderne Dachinterpretation mit Actua 10

Architekt Nils von Minckwitz aus Berlin assoziierte am Ende der Ideenfindung für das Haus mit dieser Dachgeometrie nicht von ungefähr die Gestalt eines Schiffsrumpfes im Meer der Kiefern im Wald, denn die Dachform des Zeppelindachs wird auch als "Schiffsrumpfdach" bezeichnet. Die flachen Koramic-Dachziegel Actua 10 in der Farbe edelgraphit stellen den dunklen Rumpf des Schiffes dar. "Zudem", so von Minckwitz, "steht der Dachziegel für eine moderne Dachgestaltung und führt so die traditionelle Dachgeometrie, die einst in den 1920er Jahren entstand, in eine neue, moderne Zeit über".

Das rund gedeckte Dach prägt rund zwei Drittel der Gebäudehöhe (Bild). Beginnend an der Traufe, senkrecht wie eine Fassade, wölbt sich die Konstruktion schützend über das Obergeschoss und läuft dann mit einer Dachneigung von circa 30° zum First hoch. Die Verlegung der Dachziegel im Halbverband betont die waagerechte Linienführung. Die Ziegeldeckung, obwohl mit Flachziegeln ausgeführt, scheint dieser Geometrie spielend zu folgen. Passend zum Dachdesign kam auch der spezielle geradlinige Actua-First zum Einsatz.

Darüber hinaus ist das "Familienschiff" in der Nordheide ein überaus modernes Gebäude. Mit Dämmstärken von mindestens 16 cm in der Wand, 24 cm im Dach, Dreifachverglasung, Solarthermie und Stückholzheizung ist das aus natürlichen Baustoffen errichtete Einfamilienhaus weitgehend autark. Heizkosten im eigentlichen Sinne gibt es nicht. Man wohnt schließlich im Wald.

Seltene Dachgeometrie früher und heute

Das Zeppelindach ist eine seltene, vom Tonnendach abgeleitete Dachgeometrie und in den meisten Nachschlagewerken des Dach- oder Zimmererhandwerks nicht zu finden. Speziell die Bezeichnung Zeppelindach wird u.a. in der Dachdeckerschule Lehesten, Thüringen, angewandt. Im Gegensatz zum reinen Tonnendach, das im höchsten Punkt des Daches keine Dachneigung und keinen First besitzt, läuft das Zeppelindach im oberen Bereich geneigt auf einen First zu und kann damit fachregelkonform komplett mit Dachziegeln eingedeckt werden.

Die rundliche Dachgeometrie entstand etwa 1920 und ist von der so genannten Zollinger-Bauweise geprägt. Architekt Fritz Zollinger, einst Baurat in Merseburg bei Halle, patentierte das holzsparende Zollinger-Lamellendach. Die kostengünstige Bauweise schuf große stützenfreie Dachräume und zugleich, quasi als Nebeneffekt, die neuartige Dachgeometrie. Die Bauweise fand bis ca. 1940 Verwendung ebenso im Wohn- wie im Wirtschaftsbau in Deutschland, Europa und sogar den USA.

Dachstuhl

Das Dach des Hauses in der Nordheide hat mit dieser Dachtechnik nur die Geometrie gemeinsam. Das Koppelpfettendach entstand in einem modernen Abbundzentrum. Die Pfetten liegen auf entsprechend rundlich geformten Giebel- und Zwischenwänden auf.

Bautafel

  • Einfamilienhaus in der Nordheide bei Hamburg
  • Dachdecker / Zimmerer: Holzvolk, Waddeweitz,
  • Architekt: Nils von Minckwitz, Berlin
  • Dachdeckung:
    Koramic-Flachziegel Actua 10, edelgraphit

Weitere Informationen zu Actua 10 und weiteren Flachziegeln können per E-Mail an Koramic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)