Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1363 jünger > >>|  

Schatten unter Lichtkuppeln mit Hilfe der Sonne

(28.8.2017) Mit dem Sonnenschutz-Plissee-Solar hat die ostwestfälische JET-Gruppe ein Sonnenschutzprodukt für Lichtkuppeln auf den Markt gebracht, das einen profilintegrierten, akkugepufferten Elektroantrieb mit einem Solar-Paneel kombiniert. Die Steuerung erfolgt über eine Fünf-Kanal-Funkfernbedienung. Auf diese Weise wird eine aufwändige Verkabelung vermieden.


alle Bilder © JET-Gruppe

Ein energieautarker Sonnenschutz ohne Verkabelung gefällt vor allem dann, wenn Aufheiz- und Blendprobleme erst nach Einbau einer Lichtkuppel auffallen und somit ein Sonnenschutz nachgerüstet werden muss. Herstellerangaben zufolge reicht die akkugepufferte Sonnenenergie des Sonnenschutz-Plissee-Solar für mehrere Öffnungs- und Schließzyklen pro Tag aus. Da das Solar-Paneel unter der Verglasung der jeweiligen Lichtkuppel montiert wird, gilt hier die Regel: Je höher die Lichttransmission der Kuppel ist, desto effektiver kann das Solar-Paneel arbeiten.

Darüber hinaus ist eine Aufladung des Akkus bei Bedarf auch mit Hilfe eines optional erhältlichen Ladegerätes möglich. So kann bei einer reduzierten Akkuleistung - ausgelöst durch unglückliche äußere Umstände wie beispielsweise eine natürliche Verschattung oder bei hochfrequenter Nutzung - die Funktion des Sonnenschutzes erhalten werden.


Der Einbau des Sonnenschutz-Plissee-Solar ist sowohl in lüftbaren als auch in starren Lichtkuppeln möglich: Die Montage erfolgt ...

  • bei der lüftbaren Ausführung direkt im Lüfterrahmen und
  • bei der starren Variante konstruktionsbedingt im oberen Teil des Aufsetzkranzes.

Das System kann sowohl ab Werk in die Lichtkuppeleinheit montiert als auch bei bestehenden Lichtkuppeln nachgerüstet werden - ohne gestalterische Einschränkungen durch nachträgliche Aufputz-Verkabelungen.

Weitere Informationen zum Sonnenschutz-Plissee-Solar können per E-Mail an JET-Gruppe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)