Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0169 jünger > >>|  

Neue Prismen-Lichtkuppel verspricht bessere Tageslichtausbeute und -verteilung

(3.2.2017; BAU-Bericht) Essmann stellte in München die neue Prismen-Lichtkuppel Day-Lite Kapture vor. Dank eines dreischaligen Aufbaus mit einer innen liegenden Prismenschale und ihrer bionischen Formgebung sorgt sie speziell zu Tagesrandzeiten bei niedrigstehender Sonne für eine vergleichsweise hohe Tageslichtausbeute. Zudem verspricht ihr Aufbau eine gleichmäßige Lichtverteilung ohne Blendungen und Schlagschatten.

Die Prismen-Lichtkuppel ist in verschiedenen Abmessungen wahlweise für den Rauch- und Wärmeabzug (erstes Bild rechts) oder zur Be- und Entlüftung mit Antrieb (zweites Bild) erhältlich.

Beide Varianten gibt es mit prismatischen oder nanoprismatischen Glastypen. Letztere lässt eine höhere Wirksamkeit hinsichtlich Lichtausbeute und -streuung erwarten. Die Schalen der gewölbten und dreifach verglasten Lichtkuppel (klar/Prisma/klar) bestehen aus Polycarbonat, einem thermoplastischen Kunststoff.

Die vorgefertigten Prismen-Lichtkuppelelemente lassen sich mit dem bekannten Zubehör aus dem Standard-Lieferprogramm von Essmann erweitern, wie zum Beispiel mit einer Ab- und Durchsturzsicherung.

Weitere Informationen zur Prismen-Lichtkuppel Day-Lite Kapture können per E-Mail an Essmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE