Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0170 jünger > >>|  

Flachdachfenster mit Echtglas neu von Essmann

(3.2.2017; BAU-Bericht) Essmann hat in München ein Flachdachfenster mit thermisch getrenntem Aluminium/PVC-Einfassrahmenprofil und einer Wärmeschutzverglasung mit Verbundsicherheitsglas (VSG) vorgestellt. Es wurde speziell für den Einsatz im gehobenen Industrie- und Verwaltungsbau sowie in öffentlichen Gebäuden konzipiert und kann wahlweise in starrer oder als öffenbarer Ausführung mit einem integrierten Ketten- oder Linearantrieb geordert werden - zur täglichen Be- und Entlüftung oder als Rauchabzug.

Essmann Flachdachfenster mit Echtglas

Das neue Flachdachfenster kann sowohl mit dem bekannten modularen Essmann Lichtkuppelsystem als auch mit dem umfangreichen Zubehör aus dem Essmann Sortiment kombiniert werden. Diese Kombinierbarkeit bietet Architekten und Bauherren verschiedene Möglichkeiten sowohl für den Neubau als auch für die energieoptimierende Sanierung. Durch Einsatz des Essmann Systemrahmens ist das Flachdachfenster in Verbindung mit Fremdfabrikat-Aufsetzkränzen und -Unterkonstruktionen einsetzbar. Bei vorhandenen Essmann Lichtkuppeln (Mindestdachneigung 6° für Regenwasserablauf) erlaubt der Systemrahmen zudem einen einfachen Austausch.

Angeboten wird das Fenster wahlweise mit 2- und 3-fach Wärmeschutzverglasung aus Verbundsicherheitsglas mit einem Ug-Wert bis 0,7 W/m²K und einem Essmann Systemrahmen mit 3-facher Dichtung.

Weitere Informationen zu Flachdachfenstern mit Echtglas können per E-Mail an Essmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE