Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1394 jünger > >>|  

SitaVent-Neuerungen sorgen für gesunde Bauphysik im Flachdach

(1.9.2017) Mit drei - laut Marktbefragung - sinnvollen Neuerungen zum Wohle der bauphysikalischen Befindlichkeiten in Flachdachkonstruktionen erweitert Sita die Lüfterserie SitaVent.

SitaVent Revision: Dampfsperre unter Kontrolle

Ist die Dampfsperre auch wirklich intakt? Der SitaVent Revision erlaubt jederzeit einen prüfenden Blick auf die Zuständige unterhalb der Wärmedämmung. Das Revisionsbauteil basiert auf dem SitaVent Kaltdachlüfter mit PE-Rohr, Grundplatte und Wunschanschlussmanschette. Der Rohrschacht erlaubt jederzeit den Zugriff auf einen runden Wärmedämm-Bohrkern, der sich dank einer Ringschraube gut greifen und entnehmen lässt.

Der Bohrkern wird vom Verarbeiter passend zum gewählten Rohrdurchmesser in DN 100 oder DN 150 ausgeschnitten. Ist die Materialprobe trocken und der Kontrolleur zufrieden, wird der Wärmedämmkern wieder in seine Ausgangsposition zurückgesetzt. Bei erhöhten Ansprüchen kann der Rohrschacht auch ein Messgerät aufnehmen.

Nach Abschluss der Kontrollarbeiten wird das Lüfterrohr wieder mit seiner Dampfsperrkappe verschlossen und mittels Rohrschelle gesichert - bis zum nächsten Prüf-/ Kontrolleinsatz, der bei Flachdachsanierungen oder großen Neubaudächern immer häufiger an der Tagesordnung ist.

SitaVent Kondensabweiser: Dicht gemacht

Feuchtigkeit ist der Feind eines jeden Bauwerks. Deshalb entwickelte Sita den neuen SitaVent Kondensabweiser, der verhindert, dass Kondenswasser durch das Lüfterrohr in das Gebäude zurück tropft. Zum Einsatz kommt die Produkterweiterung in Verbindung mit dem SitaVent Systemlüfter und/oder Sanierungslüfter.


Der neue Kondensabweiser wird wie ein Schutzzylinder über das Lüfterrohr gestülpt. Er fängt kondensierende Feuchtigkeit aus der warmen Gebäudeluft auf, die sich an seiner Innenseite niederschlägt und von dort über den Regenabweiser des Systemlüfters auf die Dachhaut geleitet wird. Eine Schutzkappe deckelt das System und verhindert zusätzlichen Feuchtigkeitseintrag von oben.

SitaVent Rohrdurchführung: Dampfsperrkappe sorgt für Ordnung

Offene Rohrdurchführungen sind nicht dicht gegen Feuchtigkeit und Luftaustausch. Hier bietet Sita jetzt ein kleines, sinnvolles Ergänzungsbauteil. Dank der neuen Dampfsperrkappe können Kabel dampfdicht durchgeführt werden. Damit alles perfekt passt, werden die Löcher bauseits mit einer Lochzange oder einem Locheisen gefertigt. Für einen festen Sitz der Dampfsperrkappe sorgt eine Rohrschelle, die gleich mitgeliefert wird.

Weitere Informationen zur SitaVent-Reihe können per E-Mail an Sita angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)