Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1456 jünger > >>|  

Neue Online-Plattform von Kalzip hilft bei der Kostenermittlung für Dachsanierungen

(18.9.2018) Dachsanierungen sind für Architekten, Fachplaner, Investoren und/oder Gebäudebesitzer zunehmend ein Thema - insbesondere auch bei Gewerbe- oder Industrieimmobilien. Häufig steckt der Wunsch nach einer kostendämpfenden Dämmung, die Notwendigkeit einer Asbestsanierung oder aber die Erkenntnis hinsichtlich der Vorteile einer nachhaltigen Modernisierung von maroden Flachdächern dahinter. Bei Projekten mit erheblichem Umfang fallen schnell Wörter wie „Wirtschaftlichkeit“ oder „Amortisation“. Daher hat Kalzip - eine Business Unit innerhalb von Tata Steel Europe - kosten-dachsanierung.de entwickelt:


kosten-dachsanierung.de

Interessenten können via kosten-dachsanierung.de anhand einfacher Eckdaten wie Form, Größe und Neigung des Dachs oder auch den verwendeten Materialien die zu erwartenden Kosten für ihr Sanierungsprojekt für einen ersten Budgetüberblick ermitteln.

Neben einem speziellen Angebot für die Asbestsanierung hat Kalzip mit Vario RT ein eigenes Dachsanierungssystem im Programm. Mit diesem Baukastensystem und seinem hohen Montagekomfort lassen sich in die Jahre gekommene Flachdächer vergleichsweise einfach und kostengünstig in flachgeneigte Aluminiumdachkonstruktionen umwandeln.

Die Aluminium-Profiltafeln lassen sich durchdringungsfrei montieren und sind als harte Bedachung als ,nicht brennbar‘ eingestuft - ideal für die Montage von PV-Anlagen. Mit einem Systemgewicht von 12 bis 15 kg/m² kann die Dachsanierung mit Vario RT außerdem zumeist ohne statische Zusatzmaßnahmen erfolgen.

Weitere Informationen zur Dachsanierung können per E-Mail an Kalzip angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE