Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0338 jünger > >>|  

Nelskamp entwickelt die Integration(!) von Solartechnik in Ziegeldächer weiter

(27.2.2018; Dach+Holz-Bericht) Nelskamp hat mit seinen G10 PV-Elementen neue Photovoltaikmodule vorgestellt, die sich harmonisch in ein Dach aus G10-Glattziegeln integrieren lassen. Dazu liegen die Module, die eine Breite von 8 Ziegeln und die Höhe von einem Ziegel haben, wie ein überbreiter Dachziegel direkt auf der Lattung. Auf ein wasserdichtes Unterdach kann bei dieser Art der Deckung verzichtet werden.

Pro Quadratmeter Modulfläche erreichen die PV-Elemente eine Leistung von 167 Wp - für ein Kilowatt Peak (kWp) elektrischer Leistung werden also knapp 6 m² Modulfläche benötigt.

  

  

Alle montagefertigen Elemente bestehen aus Kunststoff und einem aufgeklebten PV-Laminat - wodurch sie mit 9,5 kg vergleichsweise leicht sind. Denn immerhin decken sie so viel Dachfläche ab wie 8 G10-Glattziegel. Der variable Überdeckungsbereich ist dabei mit ±10 mm angegeben. Vorgefertigte Kabel mit MC4-Steckern tragen zudem zur montagefreundlichen Installation bei.

Weitere Informationen zu G10 PV-Indach-System können per E-Mail an Nelskamp angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE