Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0597 jünger > >>|  

Textiler, waschbarer Designüberzug (Husse) für Vertikalheizkörper neu von Purmo

(27.4.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) Für die beiden Vertikalheizkörper Tinos und Paros hat Purmo Designüberzüge (Designhussen) aus dünnen, transluzenten Stoffen angekündigt. Die Hussen haben an den Rändern Magnetstreifen, mit denen sie sich auf den Seitenteilen der Heizkörper fixieren und ausrichten lassen.

„Ein solches Designelement hat verschiedene Vorteile. Der Kunde kann sich später für ein Design nach Wunsch entscheiden und muss sich nicht schon in einer frühen Bauphase festlegen. Darüber hinaus kann er mit geringem Aufwand das Design später wechseln, wenn er sich anders einrichten möchte", erklärt Martin Hennemuth, Marketingleiter von Purmo Deutschland.

Das textile Material der Husse kann im Bedarfsfall mit 30°C gewaschen werden - wozu sich die Magnetstreifen aus den Seitentaschen herausschieben lassen. Der Stoff selbst ist hitzebeständig und verträgt auch Vorlauftemperaturen bis 70°C. Ausdünstungen sollen dabei nicht auftreten. Ferner seien spürbare Einbußen bei der Heizleistung nicht zu befürchten: Purmo hat bei Tests vernachlässigbare Werte gemessen.

Für den Einsatz im öffentlichen oder halböffentlichen Bereich sind darüber hinaus die Eigenschaften im Brandfall relevant: Die Designhussen sind in die Brandklasse B2 eingeordnet.

Die Designhussen sollen ab Herbst 2018 zunächst in einem Design mit den Farben weiß, grau und beige auf den Markt kommen. Die Preise sollen im Rahmen der Farbaufschläge für die Dekorativheizkörper liegen. Weitere Designs können folgen und bei entsprechendem Markterfolg zu einer umfangreichen Kollektion ausgebaut werden.

Weitere Informationen zu Designhussen und entsprechenden Heizkörpern können per E-Mail an Purmo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE