Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0599 jünger > >>|  

Neues Sortiment elektrischer AEG-Badheizgeräte

(27.4.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) In kaum einem anderen Raum als dem Bad ist es so sinnvoll, Wärme temporär und zügig verfügbar zu haben. In diesem Sinne hat AEG Haustechnik ein komplett neues Sortiment an Badheizgeräten vorgestellt. Es erfüllt die Öko-Design-Richtlinie 2018 und verspricht mehr Effizienz sowie Komfort durch neue Funktionen.

Dank Strahlungswärme (Infrarotwärme) sorgen die neuen AEG-Badheizgeräte innerhalb weniger Minuten für ein behagliches Wärmeempfinden und bieten zugleich Platz zum Aufhängen von Hand- und Badetüchern, um sie vorzuwärmen bzw. zu trocknen. Angeboten werden sie in drei Bauhöhen und Heizleistungen von 500, 750 und 1000 Watt. Dazu ist lediglich ein 230-V-Anschluss bzw. eine Steckdose erforderlich. Der Lieferumfang umfasst auch zwei Bademantelhalter, die auf Wunsch montiert werden.

Überdies bietet die neue Regelelektronik einige interessante Funktionen. Im Mittelpunkt steht dabei der bedarfsgerechte Wärmekomfort ohne Energieverluste. Das elektronische Thermostat hält dazu die voreingestellte Raumtemperatur innerhalb des festgelegten Zeitpunkts konstant. Die Temperatur ist stufenlos von 6 bis 30°C wählbar. Über einen Wochentimer lassen sich ferner die Nutzungszeiten des Bades individuell festlegen. So sind Bad und Handtücher genau dann angenehm warm, wenn es erforderlich ist. Die notwendige Aufheizzeit berechnet die Elektronik selbst.

Eine manuelle 2-Stunden-Boostfunktion ermöglicht des Weiteren die Nutzung eines warmen Badezimmers auch außerhalb der festgelegten Zeiten. Eine automatische „Offen-Fenster-Erkennung“ und die automatische Frostschutzabsenkung auf 6°C vermeiden außerdem unnötige Wärmeverluste.

Weitere Informationen zu Badheizgeräten können per E-Mail an AEG Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE