Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0600 jünger > >>|  

Neue Unterflurkonvektoren von Arbonia zum Heizen und Kühlen

(28.4.2018; SHK- bzw. IFH/In­therm-Bericht) Mit zwei neuen Unterflurkonvektoren in den Bauhöhen 175 und 130 mm sowie in 2- und 4-Leiterausführung für die Betriebsarten Heizen und Kühlen optimiert Arbonia ihre Ascotherm-Programmsparte:

  • Ascotherm KC291 und KC491 in 175 mm Bauhöhe lösen die Modelle KC281/KC481 in 155 mm Bauhöhe ab.
  • Ascotherm KC261 und KC461 in 130 mm Bauhöhe ersetzen die Modelle KC281/KC481 in 130 mm Bauhöhe.

Bei beiden Varianten werden die Heiz- und Kühlregister durch die Querstromgebläse vollständig abgedeckt. So ergibt sich eine optimale Raumströmung mit niedrigen Luftgeschwindigkeiten und geringen Temperaturschichtungen. Die Ausströmrichtung zeigt zur Fenster-, bzw. Wandseite und verspricht auf diese Weise vor allem im Kühlbetrieb eine hohe thermische Behaglichkeit.

Angeboten werden die Unterflurkonvektoren ...

  • in Baubreiten von 330 mm (130 mm Bauhöhe) und 350 mm (175 mm Bauhöhe) sowie
  • Baulängen von 750 bis 3.000 mm.

Wie alle Ascotherm Unterflurkonvektoren werden auch die neuen Ausführungen in einbaufertigen, Trittschall hemmenden Bodenwannen für den Estricheinbau oder zur Montage in Doppelböden geliefert. Für den Ausgleich bauseitiger Maßungenauigkeiten sind die Wannen höhenverstellbar.

Zum Lieferumfang gehört neben einer Montageabdeckung zum Schutz des Konvektors in der Bauphase auch ein Rollrost aus naturfarbig eloxierten Aluminiumstäben, der einen freien Querschnitt von 70% aufweist. Die Roste werden auf Gummilementen in der Bodenwanne aufgelegt. Optional sind auch Linearroste und verschiedene Eloxalfarben erhältlich.

Weitere Informationen zu Unterflurkonvektoren können per E-Mail an Arbonia angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE