Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1206 jünger > >>|  

Kaldewei Magalog - ein neues Format für die Kundenansprache

(8.8.2018) Aktuelle Themen und beeindruckende Bilder, gepaart mit konkreten Gestaltungsideen für das individuelle Traumbad: Kaldewei will mit seinem neuen, 160 Seiten starken Magalog eine neue Ära der Kundenansprache einläuten. Mehr Magazin als Katalog, wendet sich das neue Format sowohl an private Bauherren als auch an Fachplaner und -partner. So werden die Badlösungen des Premiumherstellers in emotionalen Lebenswelten präsentiert und der Leser erhält anhand eines Leitfadens in sechs Schritten Orientierung für die eigene Badplanung, ohne sich in technischen Details zu verlieren.

„Mit dem Magalog reagieren wir auf ein verändertes Informations- und Mediennutzungsverhalten der Kunden und damit einhergehende Kaufentscheidungen“, erklärt Arndt Papenfuß, Bereichsleiter Marketing bei Kaldewei. „Bei der Entwicklung des neuen Formats sind Ergebnisse aus Befragungen unserer Partner aus Handel, Handwerk und Planung sowie eigene Beobachtungen in Sanitärausstellungen eingeflossen.“ Kaldewei nimmt also die Kunden an die Hand, führt sie schrittweise an das Angebotsportfolio heran und begeistert sie für die Marke. Die Duschflächen, Badewannen und Waschtische werden dazu in realistischen Lebenswelten vorgestellt, um Bauherren zu inspirieren und sie bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen. Darum verzichtet Kaldewei im Magalog bewusst auf die vollständige Abbildung sämtlicher Detailinformationen, die bei Bedarf weiterhin online verfügbar und jederzeit abrufbar sind.

Inspiration und Orientierung in sechs Kapiteln

Mit sechs Kapiteln versteht Kaldewei den Magalog als inspirierenden Leitfaden, der alle Aspekte bei der Badgestaltung beleuchtet ...

  • von der Wahl des richtigen Materials und einer optimalen Nutzung des Raumes
  • über die Wirkung von Farben sowie eine gekonnte Inszenierung einzelner Badobjekte
  • bis hin zur Bedeutung von Accessoires und kompromissloser Qualität.

Jedem Thema ist ein eigenes Kapitel gewidmet, mit interessanten Berichten und Interviews mit inspirierenden Persönlichkeiten. So leitet zum Beispiel der Künstler Jeff Koons, der sich mit Skulpturen aus poliertem Stahl weltweit einen Namen gemacht hat, in das Kapitel „Material“ ein. „Damit zeigen wir, wie wichtig die Wahl des richtigen Materials ist, wenn man ein Bad schaffen will, das nicht nur beeindruckt, sondern auch zeitlos schön ist“, erläutert Papenfuß den Ansatz und ergänzt in Richtung der Sanitärfachpartner: „Nutzen Sie den Magalog im Gespräch mit Ihren Kunden und überzeugen Sie sie nicht allein durch die Qualität und Vorzüge der Kaldewei Badlösungen, sondern inspirieren und faszinieren Sie sie auch mit Hilfe des neuen Magalogs.“

Der Magalog kann per E-Mail an Kaldewei angefordert werden und lässt sich unter kaldewei.de > Magazin downloaden (direkter PDF-Download).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE