Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1816 jünger > >>|  

„innovativ+attraktiv“: Freylers Vortragsreihe zum vierten Mal rund um den Metallbau

(21.11.2018) Freyler Metallbau veranstaltete im September bereits zum vierten Mal die Vortragsreihe „innovativ+attraktiv“. In diesem Jahr fand die Veranstaltung zu den Fachthemen „Hängende Gärten, Decken und Vorhangfassaden“ in Karlsruhe statt. Als von der Architektenkammer Baden-Württemberg qualifizierte Fortbildungsveranstaltung richtet sich „innovativ+attraktiv“ an Fachpublikum im Bereich Architektur, Planung sowie Bauingenieurwesen.

Fassadenbegrünung

Stefan Gauss, Geschäftsbereichsleiter von Freyler Metallbau, begrüßte die 85 Architekten und Planer aus der Region im Tagungszentrum KunstWerk. Im ersten Vortrag stellte Christopher Mansfeld von RUOF Grün.Raum.Konzepte den interessierten Teilnehmern unterschiedliche Systeme zur Fassadenbegrünung mit ihren Vor- und Nachteilen vor. Anhand von aktuellen Projekten präsentierte er die verschiedenen Ausführungen, die von der Vertikalbegrünung über ganze Pflanzen- und Mooswände, grüne Raumteiler bis zu Pflanzenbildern reichen.

Deckengestaltung

Olaf Thiele von der Vogl Deckensysteme GmbH referierte über moderne Deckengestaltung, ihre Anforderungen und Funktionen und schloss dabei auch das Spiel aus Form und Farbe bei Deckensegeln, 3D-Elementen oder Sonderformteilen ein. Mittels aktueller Referenzprojekte wurden die vielfältigen Möglichkeiten aufgezeigt - Thiele verdeutlichte dabei, wie - vor allem in Hinblick auf die unterschiedlichen Anforderungen seitens Architekt und Haustechnik - eine optimale Lösung für alle Projektbeteiligten entwickelt werden kann, ohne am Ende zu sehr vom ursprünglichen Architektur-Entwurf abweichen zu müssen.

Vorhangfassaden

Abschließend hielt der Schweizer Architekt Lukas Huggenberger einen Vortrag zum Thema Vorhangfassaden und stellte drei realisierte Projekte unterschiedlicher Art vor: das bekannte Büro- Retail- und Wohngebäude Limmat Tower in der Nähe von Zürich, die Alterspsychiatrie Pfäfers und den Zürcher Wohnbau Zurlindenstraße. Huggenberger ging dabei besonders auf die Herangehensweise und Entwicklung der architektonischen Ausgestaltung sowie der Fassade ein.

Gemeinsamer Musterbau sorgte für Begeisterung

Neben den Fachvorträgen war der Musterbau ein Höhepunkt der Veranstaltung. Unter Anleitung von Mitarbeitern der Firma Freyler Metallbau galt es, eine Alucobond-3D-Kassette zusammenzubauen. Dabei stand das Erlernen der grundsätzlichen Fügetechnik mittels Nieten sowie der Falttechnik von Alucobond im Mittelpunkt. Bei der anschließenden Befestigung an einer vorgerichteten Wand konnten zusätzlich die Grundlagen der SZ-Verlegetechnik geübt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE