Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1644 jünger > >>|  

Traditionelle Bauweisen - Ein Atlas zum Wohnen auf fünf Kontinenten


  

(8.12.2019) Von den Fachwerkhäusern in Mitteleuropa, über die grasgedeckten Hütten der südafrikanischen Zulu und syrischen Lehmkuppelbauten, bis zu den fein geknüpften Atás brasilianischer Indianer - natürliche, nachhaltige Materialien sind die Grundlage traditioneller volkstümlicher Architektur. Die Häuser entstehen im direkten Zugriff auf vorhandene Ressourcen, errichtet werden sie von ihren Bewohnern oder der ganzen Dorfgemeinschaft - ohne „professionelle“ Entwurfshilfe.

Traditionelle Bauten existieren in einer erstaunlichen Bandbreite an Formen und technischen Lösungen rund um die Welt. Manchmal setzen sie sich bewusst von ihrer Umgebung ab, manchmal verschmelzen sie geradezu mit ihr oder scheinen direkt aus dem Boden zu „wachsen“. Das Wissen um Techniken, die genau an die topografischen ebenso wie die klimatischen und funktionalen Gegebenheiten angepasst sind, wurde über Jahrhunderte entwickelt, von Generation zu Generation verfeinert und weitergegeben.

Ortsbezogenheit ebenso wie der Rückgriff auf natürliche, meist nachwachsende Rohstoffe führen implizit zu nachhaltigem Bauen. Im Zuge von Industrialisierung und Globalisierung droht der Wissensschatz um diese Bauarten jedoch verloren zu gehen und vergessen zu werden.

Mit dem „Atlas Traditionelle Bauweisen“ legt der Birkhäuser Verlag ein Standardwerk zum einheimischen Bauen vor. Herausgeber Christian Schittich, ausgebildeter Architekt und langjähriger Chefredakteur der Fachzeitschrift DETAIL, versammelt hier über 30 Essays von ebenso vielen namhaften Experten vernakulärer Architektur.

Gegliedert in Kontinente, zeigt das Buch einen repräsentativen Querschnitt traditioneller Häuser rund um die Welt und demonstriert dabei rund 40 verschiedene Baumethoden und Häusertypen. Diese werden hinsichtlich ihres kulturellen, klimatischen und topografischen Kontextes ebenso wie in Bezug auf funktionale und bauliche Kriterien eingeordnet.

Ein zusammenfassender Essay sowie ein Überblick über die drei Hauptmaterialien traditioneller Bauweisen - Stein, Holz, Lehm - stellt übergeordnete Zusammenhänge her und gliedert die unterschiedlichen Entwicklungen und Typen.

Mit einer Fülle an neuem und historischem Bildmaterial sowie sorgfältig gezeichneten Plänen nimmt Traditionelle Bauweisen den Leser mit auf eine Reise in eine Welt, die im eurozentrierten, technologiegetriebenen Architekturdiskurs lange vernachlässigt wurde. Dabei eröffnet das Buch wertvolle Einblicke in ein originär kontextbezogenes und nachhaltiges Architekturverständnis, das die zeitgenössische Architektur und ihre Ansprüche an Teilhabe und Umweltverträglichkeit nur bereichern kann.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Traditionelle Bauweisen
    Ein Atlas zum Wohnen auf fünf Kontinenten
  • Herausgeber: Christian Schittich
  • 2019
  • 384 Seiten, zahlreiche farbige und SW-Abbildungen
  • Halbleinen, deutsch
  • ISBN 978-3-0356-1609-5
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE