Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0277 jünger > >>|  

DIY-Umbau eines Heizkörpers in einen Gebläsekonvektor per SpeedComfort-Heizkörperventilator

(25.2.2020) Das Heizkörperventilationssystem SpeedComfort verfolgt das Ziel, mehr Leistung aus bestehenden Heizkörpern herauszuholen und dabei den Primärenergieverbrauch zu senken - unabhängig davon, ob es sich um moderne oder betagtere Heizkörper handelt. SpeedComfort ist mit vielen Modellen kompatibel.

Bilder@ SpeedComfort B.V. 

Verwandlung eines Heizkörpers in einen Gebläsekonvektor

SpeedComfort verstärkt die Luftkonvektion, um die Wärme, die ein Heizkörper erzeugt, besser im Raum zu verteilen - das Prinzip kennt man von Gebläsekonvektoren. Zu diesem Zweck wird das Ventilationssystem mit Hilfe von Magneten an der Unterseite des zu ertüchtigenden Heizkörpers befestigt.

Drei Axiallüfter saugen dann die abgekühlte Luft über den Boden an und führen sie von unten an den Heizkörperflächen vorbei. Dadurch wird dem Heizkörper effektiver Wärme entzogen und die Wärme besser im Raum verteilt. So sollte es auch möglich sein, ein Heizsystem mit niedrigeren Vorlauftemperaturen zu fahren - was den Umstieg auf Brennwerttechnik oder gar Wärmepumpen ermöglichen könnte, ohne die Wärmeverteilung teuer umbauen zu müssen.

Wärmeverteilung in einem Raum ohne und mit Heizkörperventilator 

Der Hersteller verweist auf Tests und Kundenuntersuchungen (JOA Projects B.V.: Test report SpeedComfort), welche die bessere Wärmeverteilung mit SpeedComfort bestätigen. So werde bei einem 1.000W-Heizsystem eine Leistung erreicht, die 1.150 bis 1.200 W entsprechen würde. Die Wärmeleistung bestehender Heizkörper werde um bis zu 19.4% erhöht, während die Heizkosten um bis zu 22% sänken. Die zusätzlich entstehenden Stromkosten sollen hingegen bei einem großen Raum mit 6 SpeedComforts bei weniger als 1 Euro liegen.

Um eine maximale Kompatibilität zu gewährleisten, wurden unterschiedliche Speed­Com­fort-Modelle entwickelt: Basic eignet sich für Standardheizungen, während Narrow auf schmale Heizkörper zugeschnitten ist. Ergänzend dazu bietet SpeedComfort passende Lösungen für Flachheizkörper und Konvektoren an.

Weitere Informationen zu dem Heizkörperventilationssystem können per E-Mail an SpeedComfort angefordert werden und sind auch bei Amazon zu finden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE