Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0171 jünger > >>|  

Bauder investiert 30 Mio. Euro in neues Kunststoff-Dach­bahnen­werk

(1.2.2021) Am 20. Januar 2021 war unter Teilnahme der Bürgermeisterin der Gemeinde Schwepnitz, Elke Röthig, offizieller Baubeginn von Europas wohl modernster Produktionsanlage für PVC-Dachabdichtungsbahnen. Mit dem Werksneubau in Schwepnitz investiert Bauder in die Zukunft und möchte damit der steigende Nachfrage in diesem Bereich gerecht werden. Für eine Investitionssumme von rund 30 Mio. Euro entsteht ein Gebäudekomplex mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 41.000 m² in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Werk.

So soll das neue Werk einmal aussehen. (Bild © Bauder) 

„Schwepnitz ist für uns ein guter Standort“, freut sich Mark Bauder: Im Jahr 2000 startete die Paul Bauder GmbH & Co. KG in Bernsdorf die Produktion hochwertiger FPO-Kunststoffdachbahnen - später ging man ergänzend aus Platzmangel mit der Produktion in die direkte Nachbarschaft, nach Schwepnitz. Die Geschäfte liefen hier so gut, dass bereits im November 2019 ein weiterer Spatenstich für ein neues Fertig­wa­ren- und Rohstofflager und eine Halle für die Häckselei erfolgte. Hier werden Produktionsabfälle aufbereitet, die wieder bei der Produktion neuer Bahnen eingesetzt werden.

Die Investition von rund 30 Mio. Euro wurde jetzt erforderlich, da die vorhandenen Anlagen an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, gleichzeitig aber mit einer erhöhten Nachfrage vor allem in Europa zu rechnen ist. Bereits 2021 sollen die ersten 15 neuen Mitarbeiter mit der innovativen Technologie vertraut gemacht werden. Im gleichen Jahr plant das inhabergeführte Familienunternehmen auch die Einstellung von Auszubildenden in den Werken Bernsdorf und Schwepnitz.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE