Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0232 jünger > >>|  

Neuer Sperr-Estrich von Sotano


  

(15.2.2022) Für die nachhaltige Abdichtung gefährdeter Gebäudeteile hat die Sotano Mörtel und Putze GmbH & Co. KG ein neues Spezialprodukt in sein Sortiment aufgenommen: Der Sperr-Estrich PRO für die Innenabdichtung kann wahlweise schwimmend auf der Dämmung oder als Verbund-Estrich direkt auf dem Beton verlegt werden. Für den Einbau wird ein 25-kg-Sack mit 1,8 l Wasser zu einer erdfeuchten Konsistenz gemischt. Die Aufbaustärke beträgt in der Regel 50 mm. Etwa sieben Tage nach dem Einbau sollte der Sperr-Estrich über eine Restfeuchte von 2% verfügen und  damit verlegereif sein.

„Dieser Sperr-Estrich setzt unser Konzept fort, Feuchteschäden von innen - also ohne Erdarbeiten an den Außenwänden der betroffenen Gebäude - zu sanieren. Seit 1999 wenden wir dieses Sanierputz-System aus Sperr-, Ent­feuchtungs- und Klimaputz sowie der Likosil-Horizontalsperre bereits erfolgreich an, vornehmlich an Kellerwänden. Nun haben wir dank einer ganzheitlichen Lösung für Böden und Wände ein Komplettprogramm für die Kellersanierung zur Verfügung. Somit eignet sich der Sperr-Estrich nicht nur für die Sanierung, sondern auch im Neubau – gerade dort, wo aufsteigende oder von oben drückende Feuchtigkeit zu erwarten ist. In beiden Fällen ist unser Sperr-Estrich äußerst effektiv“, verspricht André Schröder, technischer Berater und Außendienstmitarbeiter von Sotano.

Wasserdicht bis zu einem Druck von 0,3 bar

Die Wirksamkeit bestätigt auch die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen Leipzig mbH (MFPA), die das Material getestet und geprüft hat. Laut Sotano ist ein mit dem neuen Sperr-Estrich erstellter Boden bis zu einem Druck von 0,3 bar wasserdicht.

Basis etwa auch für bodengleiche Duschen und Gartenhütten

„Gerade auch bei der Modernisierung von Bädern, in denen bodengleiche Duschen für einen barrierefreien Zugang ihren Platz finden sollen, sorgt der Einsatz unseres Sperr-Estrichs dauerhaft für Schutz vor Feuchteschäden. Auch hier ist der Einsatz simpel: Beim Verteilen und Glätten der Masse ist lediglich das übliche Gefälle zur Duschrinne hin zu beachten. Im Handumdrehen entsteht eine vollkommen wasserdichte Zone“, erklärt Herr Schröder einen zusätzlichen Einsatzbereich des Sperr-Estrichs.

Auch in Außenbereichen wurde der Baustoff bereits angewendet. André Schröder berichtet: „Im Raum Dresden wurde damit kurz nach der Produkteinführung ein 80 Quadratmeter umfassendes Fundament für eine Gartenhütte geschaffen. Daher ist unsere Lösung auch für den Garten- und Landschaftsbau äußerst interessant.“

Weitere Informationen zum Sperr-Estrich PRO können per E-Mail an Sotano angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)