Baulinks -> Redaktion  || < älter ByTheWay/2011/0014 jünger > >>|  

Deutscher Marketing-Preis 2011 für Schüco

(16.10.2011) Der Deutsche Marketing-Preis 2011 geht an die Schüco International KG. Mit dieser höchsten Auszeichnung für herausragende Marketingleistungen prämiert der Deutsche Marketing-Verband den weltweit agierenden Anbieter von grüner Technologie rund um die Gebäudehülle für seine konsequent umgesetzte Marketingstrategie unter dem Leitbild "Energy³ – Energie sparen, gewinnen und vernetzen". Der Deutsche Marketing-Preis wird am 1. Dezember 2011 bei einer festlichen Gala im Museum für Kommunikation in Berlin verliehen.

Schüco schreibt die Liste der Marketing-Champions fort, die seit 1973 vom Deutschen Marketing-Verband ausgezeichnet wurden. Darunter finden sich so renommierte Unternehmen wie Porsche, Tchibo, Lufthansa, Schwarzkopf und zuletzt die Deutsche Telekom. Juryvorsitzender Karl Georg Musiol, Präsident des Deutschen Marketing-Verbandes: „Wir sind zutiefst beeindruckt, wie Schüco als technikgetriebenes Unternehmen sämtliche Prozesse konsequent auf seinen Markt, die Partner und Kunden ausgerichtet hat. Marketing ist im Kern der Unternehmensstrategie verankert und steuert die Entwicklung von innovativen Produktlösungen für eine saubere Umwelt. In geradezu vorbildlicher Weise setzt Schüco aus gesellschaftlicher Verantwortung heraus seine Technologieführerschaft um in einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg.“

Dirk U. Hindrichs, geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG, sieht sich bestätigt: „Die Bildung einer Marke ist essentieller Bestandteil der Unternehmensstrategie. So gelingt es Schüco, die Herausforderung des Klimawandels als Chance für nachhaltiges Wachstum zu nutzen. Wir freuen uns sehr über die Verleihung des Deutschen Marketing-Preises. Es ist für uns Anerkennung und Ehre zugleich, von der Jury des Deutschen Marketing-Verbandes, gerade als technikgetriebenes Unternehmen, mit diesem Preis ausgezeichnet zu werden. Energieeffiziente Gebäude können den weltweiten CO2-Ausstoß um 40% verringern. In diesem Sinne haben wir uns vom Spezialisten für Fenster zum grünen Technologieunternehmen entwickelt. Heute bieten wir komplette Systemlösungen von der solaren Energieerzeugung bis hin zur effizienten Klimafassade. Wir werden auch weiterhin unter der Nutzung der Marke Schüco innovative Entwicklungen rund um die grüne Technologie für die Lebens- und Arbeitswelt vorantreiben.“

Erfolg mit grüner Technologie

Schüco, 1951 als Metallbauunternehmen nahe Bielefeld gegründet, ist heute ein führendes Unternehmen für Fenster- und Fassadensysteme und führender Entwickler von effizienten Produkten für Solarstrom und Solarwärme. Das mittelständische Unternehmen in Familienhand konnte im Jahr 2010 mit 5.250 Mitarbeitern weltweit und 12.000 Partnerbetrieben in 78 Ländern einen Umsatz von 2,38 Mrd. Euro erwirtschaften.

Energie der Zukunft

Früher als andere erkannte Schüco den Klimaschutz als den entscheidenden Zukunftsfaktor der Weltentwicklung und machte den Megatrend Energie zum Fokus seiner erweiterten Geschäftstätigkeit: von der Energieeinsparung über Energiegewinnung bis zum vernetzten Energiemanagement von Gebäuden. Dabei setzt Schüco auf Solarenergie und die Sonne als unerschöpfliche Energiequelle.

Im Mittelpunkt steht die Vision von autarken Gebäuden, die über den Eigenverbrauch hinaus Solarstrom erzeugen, speichern und in das Stromnetz einspeisen. Mit dem Anspruch, dass neue Produkte stets neue Lösungen darstellen müssen, investiert Schüco aus eigenen Ressourcen hohe Beträge in die Grundlagenforschung und Entwicklung und geht unabhängig von staatlichen Förderprogrammen konsequent seinen eigenen Weg in die Zukunft.

Markenkommunikation: Grüne Technologie für den Blauen Planeten

Der Markenkern steht das Leitbild "Energy³ - Energie sparen, gewinnen und vernetzen". Als Systemlieferant und Absatzmittler bewegt sich Schüco in einem komplexen Marktumfeld mit den Zielgruppen Verarbeiter, Architekten, Investoren und Endkunden. Diese Klaviatur spielt Schüco auf hohem Niveau mit einer klaren und zentral gesteuerten Markenkommunikation im B2B- wie im B2C-Bereich. Marketing-Instrumente aus dem Konsumgüterbereich wurden dabei erfolgreich adaptiert. Mit dem Golf-Sponsoring schafft Schüco zudem eine Verbindung von Natur und Technik. Ein Team von Weltklasse-Golfern als Markenbotschafter hilft Schüco dabei, sein Anliegen - mit energieeffizienten Gebäuden zum Schutz des Blauen Planeten beizutragen - weltweit zu verbreiten. Die Investitionen haben sich gelohnt: Markenbekanntheit und Sympathiewerte konnten signifikant gesteigert werden. 


Bild aus dem Beitrag "Der neue Markenauftritt von Schüco" vom 25.11.2010

Tanja Brinks, Direktorin Marketing und Mitglied der Schüco Geschäftsführung, freut sich über den deutschen Marketing-Preis als Krönung für die Schüco Markenführung und -strategie: „Mit unserem neuen Markenauftritt kommunizieren wir mit allen Zielgruppen, die sich für das Thema saubere Energie und autarke Energieversorgung interessieren. Auf diesem Weg ist es uns gelungen, die Marke Schüco aus einem Low-Interest-Bereich heraus in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit zu bringen. Der Deutsche Marketing-Preis ist zugleich Ansporn für die Zukunft, in der wir täglich das Thema Marke und Marketing bei Schüco bewegen.“

Schüco – Grüne Technologie für den Blauen Planeten.

Das ist saubere Energie aus Solar und Fenstern. Und der Beitrag, den Schüco mit zukunftsweisenden Gebäudehüllen für die Umwelt leistet. Genauer, durch Energy3: Energie sparen – Energie gewinnen – Energie vernetzen. Fenster- und Fassadensysteme sparen nicht nur Energie durch optimale Wärmedämmung, sondern gewinnen auch Energie dank effizienter Solarlösungen. So entsteht ein Energieüberschuss, der durch intelligentes Vernetzen nutzbar wird - für Gebäudefunktionen ebenso wie für das tägliche Wohnen und Leben. Ergebnis: ein bedeutender Schritt Richtung Energieautarkie - zur nachhaltigen Schonung natürlicher Ressourcen. Und für eine sichere Zukunft.

Weitere Informationen zu Energy³ können per E-Mail an Schüco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)