Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0162 jünger > >>|  

Structural Glazing: Neue 3M VHB Klebebänder für strukturelles Kleben

(7.2.2007) Für die Befestigung von Glasscheiben in Außenfassaden, dem Structural Glazing, gibt es zwei neue doppelseitige 3M VHB Klebebänder. Diese Klebebänder verbinden die gute Haltekraft der bisher im Fassadenbau verwendeten strukturellen Silikone mit der Möglichkeit einer einfacheren, schnelleren und damit effizienteren Verarbeitung. Vorgestellt wurden die Klebebänder auf der BAU.


Die Standard-Verbindungstechnik für Structural Glazing ist derzeit ein spezieller Silikonklebstoff. Die neuen Produkte in Form von Klebebändern versprechen bei gleicher funktioneller Eigenschaft eine Reihe von Vorteilen in der Verarbeitung:

  • Bei der Verwendung des neuen, viskoelastischen Klebebands sind keine Abstandshalter erforderlich.
  • Abfall, dessen Quote sich bei der Verwendung von Silikon bisher auf bis zu 40 Prozent belaufen kann, wird vermieden.
  • Die montierten Fassadenelemente weisen bereits nach wenigen Minuten eine hohe Festigkeit auf, was eine schnelle Weiterverarbeitung ermöglicht. Wartezeiten für eine Aushärtung wie bei Silikonen sind nicht mehr notwendig.
  • Folglich können die Fassadenelemente direkt nach der Klebung auf ihre mechanischen Eigenschaften hin überprüfen werden.

Drei in Deutschland mit dem neuen Verbindungssystem bereits realisierte Projekte sind das Philips Headquarter in Hamburg, das Mövenpick Hotel in Frankfurt am Main und der Bürokomplex "Five Boats" in Duisburg. Der Fassadensystem-Hersteller Bug AluTechnic GmbH aus Kennelbach bei Bregenz nutzte das neue System für die strukturelle Verglasung dieser Objekte. "Der wesentliche Vorteil liegt im schnellen Aufbau der Handhabungsfestigkeit bei der Verklebung auf den hier verwendeten Aluminiumrahmen", so Wolfgang Mertz, Leiter Entwicklung und Konstruktion.

Die beiden neuen, 2,3 mm starken 3M VHB Verbindungssysteme mit einem grauen Klebstoffkern aus viskoelastischem, geschlossenzelligen Acrylschaum sind mit einer beidseitigen Beschichtung aus Acrylatklebstoff in Grau (G 23 F) oder Schwarz (B 23 F) erhältlich. Sie sind dauerhaft temperaturbeständig bis 90°C. Ihre Schälkraft liegt bei 350 N/100 mm, ihre Zugfestigkeit bei 48 N/cm² und ihre dynamische Scherfestigkeit bei 45 N/cm². Bei der jeweils individuell notwendigen Berechnung der Klebefläche und dem sich daraus ergebenden Zuschnitt der Verbindungssysteme bekommen die Verarbeiter Beratung und Unterstützung von der 3M Anwendungstechnik.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)