Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0546 jünger > >>|  

Himmlisch bunte Lösungen mit Verbund-Sicherheitsglas-Zwischenlagen

(12.4.2007) Verbund-Sicherheitsglas mit der SentryGlas Expressions Dekortechnologie von DuPont findet bei Sakralbauten und religiöser Kunst eine immer größere Verbreitung. Dies zeigen Beispiele aus aller Welt: Die freigelegte innere Zentralkuppel der Cathedral of the Blessed Sacrament in Sacramento, CA/USA, beispielsweise besitzt ein Oberlicht aus Verbund-Sicherheitsglas an Stelle des traditionell für Kirchenfenster eingesetzten Buntglases. Transparente Elemente aus Verbund-Sicherheitsglas in der Barockkirche Santo Stefano in Vicenza geben den Blick frei auf römische Gräber, die unterhalb der Kirche entdeckt wurden. Eine riesige Fotowand aus Verbund-Sicherheitsglas mit Bildern von überlebensgroßen Buddhas ziert den Eingang eines Bürogebäudes in Hongkong.


Im Mittelpunkt der Restaurierung der Cathedral of the Blessed Sacrament in Sacramento, CA/USA (siehe Google-Maps), stand die Freilegung der inneren Zentralkuppel, die seit den 1930er Jahren verborgen war. Die Kuppel besitzt ein Oberlicht mit einem Durchmesser von 7,30 m, für das nicht das sonst für Kirchenfenster eingesetzte Buntglas, sondern Verbund-Sicherheitsglas mit Duponts SentryGlas Expressions Dekortechnologie verwendet wurde. Damit konnten die heutigen Sicherheitsstandards für Überkopfverglasungen eingehalten werden, und zudem ließ sich auch der Raumeindruck durch das von hoch oben in den Kirchenraum gelenkte Licht nachhaltig verändern.

Dazu der Planer und Bauleiter Harry C. Hallenbeck, FAIA, von Vanier Construction Management Inc.: "Die ästhetische Wirkung des Deko-Verbundglases mit SentryGlas Expressions übertrifft all unsere Erwartungen. Zunächst wollten wir eine traditionelle Bleiverglasung verwenden. Die Bauordnung schrieb allerdings aus Sicherheitsgründen den Einbau einer Verbundglasschicht unterhalb dieser vor. Das hätte doppelte Kosten bedeutet. Also versuchten wir, Verbundglas mit Farbfolien zu benutzen, aber wir erzielten kein Resultat, das uns den benötigten Gestaltungsfreiraum ließ oder die Wirkung traditioneller Kirchenfenster erreichte. Dann entdeckten wir die SentryGlas Expressions Technologie und präsentierten sie dem mit der Gestaltung des Oberlichts beauftragten Künstler Jeff Greene von den New Yorker EverGreene Painting Studios. Wir kamen schnell überein, dass sie eine großartige Lösung für all unsere ästhetischen und funktionellen Anforderungen darstellte."

Bei der Restaurierung der im frühen 18. Jahrhundert entstandenen Barockkirche Santo Stefano in Vicenza im Jahre 2004 entdeckten der Architekt Emilio Alberti und sein Team römische Gräber unterhalb des Gebäudes. Auf Anregung des Verbundglas-Lieferanten Viraver, Padua, ersetzte Alberti einen Teil der Bodenplatten der Kirche durch transparente Elemente aus Verbund-Sicherheitsglas. Die SentryGlas Expressions Technologie ermöglichte dabei deren farbliche Anpassung an den sonst verwendeten rosa-roten Asiago-Marmor.

Dazu Roberto Alfonso von Viraver: "Der Austausch der historischen Marmorplatten gegen 90 cm mal 90 cm große Scheiben aus Dekor-Verbund-Sicherheitsglas gelang sehr gut, weil es DuPont möglich war, die besondere Farbgebung des Original Asiago-Marmors bei dem eingesetzten Glas raffiniert nachzuahmen." Und Architekt Alberti ergänzt: "Die rötliche marmorähnliche Struktur ist transparent und bietet so eine perfekte Sicht auf die Gräber. Gleichzeitig gewährleistet die 35 mm starke Verbundglaskonstruktion die Sicherheit der Besucher, die auf den Glasplatten stehen. SentryGlas Expressions bot einfach die eleganteste Lösung für unsere Anforderungen."

Swire Properties, der Fassadenbauer Permasteelisa, der bekannte Fotograf Frank Fischbeck und der Verbundglas-Lieferant Digiglass/Accotrade aus Hongkong entwarfen mit Hilfe der SentryGlas Expressions Dekorglas-Technologie von DuPont eine überlebensgroße, beleuchtete Fotowand mit den Abbildungen riesiger Buddhas. Sie ziert das Foyer des Three Pacific Place in Hongkong.

Die 18 m mal 12 m große Fotowand befindet sich direkt im Eingangsbereich und ist eine Hommage an einen Meilenstein asiatischer Baugeschichte - die Zitadelle von Mrauk U in Myanmar (Burma) an der Westküste der Region Rakhine (Arakan). Zu deren größten Schätzen zählt der Ka Thaung Tempel, dessen Gewölbegänge von übergroßen Buddhas gesäumt sind. Diese "Wächter", die in früheren Zeiten vermutlich die Besucher willkommen hießen und beschützten, wählte Fischbeck als Motiv für die Fotowand mit SentryGlas Expressions.


DuPont Glas Laminating Solutions will mit Werkstoffen, Dienstleistungen und Innovationen dazu beitragen, die Welt besser und sicherer zu machen. Das Geschäftsfeld gehört zur strategischen Geschäftseinheit DuPont Verpackungs- und Industriepolymere und ist damit Teil der DuPont Wachstumsplattform Hochleistungs-Werkstoffe, die einen Jahresumsatz von 5,3 Milliarden US Dollar repräsentiert.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)