Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0850 jünger > >>|  

KESSELs neue Generation von Boden- und Deckenabläufen aus Ecoguss

  • Modellreihe Ecoguss: Wirtschaftliche Alternative zu Grauguss

(1.6.2007) Mit der Ablaufserie Ecoguss stellt KESSEL eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Gussabläufen vor. Der neue Werkstoff soll die Vorteile von Gusseisen und Kunststoff vereinen.


Ziel der Entwicklung war es, die für Graugussabläufe typischen Korrosions-, Hygiene- und Gewichtsprobleme zu beseitigen, ohne Optik und Feeling der beliebten Abläufe zu vernachlässigen. Das Ergebnis der Entwicklungs- und Forschungsarbeit bei KESSEL ist Ecoguss, ein korrosionsfreier Verbundwerkstoff auf metallischer Basis, der sich leicht verarbeiten lässt, gute Schallschutzwerte aufweist und auch optisch "nicht billig" wirkt.

Wegen seines geringeren Gewichts lässt sich Ecoguss ebenso leicht verarbeiten wie ein Kunststoffablauf und verfügt über eine hohe Temperaturbeständigkeit und Bruchsicherheit. Darüber hinaus ist der Werkstoff beständig gegenüber aggressiven, chemisch belasteten Abwässern. KESSEL-Marketingleiter Reinhard Späth verspricht zudem, dass "sich die Kosten für die Kernbohrungen durch die kompakte Ablaufform im Vergleich zu üblichen Gussabläufen um mehr als 60 Prozent reduzieren."

Im Industrie- und Gewerbebau werden nach wie vor hauptsächlich Graugussabläufe eingesetzt. Ecoguss ist voll kompatibel zu den gängigen Nennweiten von Gussrohrsystemen. Natürlich kann die Ablaufserie auch an Kunststoffrohre angeschlossen werden, die idealerweise schallgedämmt sind. Neu im Sortiment ist die Nennweite DN 80.

Als Teil des KESSEL-Baukastensystems ist Ecoguss mit allen Aufsatzstücken der KESSEL-Badablaufkollektion kombinierbar. Planer und Verarbeiter haben so eine Vielzahl verschiedener Gestaltungsmöglichkeiten. Besonders praktisch für den Betreiber einer Immobilie: Mit dem integrierten Lock & Lift-Verriegelungssystem kann der Rost mit einem Dreh geöffnet, entnommen und sicher wieder verschlossen werden. So reduziert sich die bei der Reinigung von Abläufen benötigte Zeit um rund 70 Prozent gegenüber Rosten, die auf herkömmliche Weise mit zwei Schrauben verschraubt werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)