Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/1389 jünger > >>|  

Neue Gas-Wandgeräte-Generation von Wolf jetzt am Start

(14.8.2008) Die Wolf Gas-Wandgeräte werden durch eine neue, schadstoffreduzierte und effiziente ComfortLine-Serie abgelöst. Ausgeliefert werden seit August die raumluftabhängigen Geräte CGU-2 für Schornsteinanschluss. Im Oktober soll die raumluftunabhängige Baureihe CGG-2 folgen. Vorteilhaft ist bei beiden Baureihen die Nutzung des Wolf-Regelungssystems WRS, wodurch künftig auch bei den Heizwertgeräten das Regelungszubehör BM, MM, KM, SM1 und SM2 verwendet werden kann.


Wolf Heizwertthermen decken als eigene Produktlinie das Basissegment für Wandgeräte ab und werden meistens bei der Modernisierung von Mehrfamilienhäusern als Etagenheizungen eingesetzt. Gegenüber der bisherigen Baureihe werden neuartige Komponenten wie ein Hydroblock mit Steck-Rast-Technik eingesetzt, der eine kompakte Bauweise mit schneller Montage verbinde - so Wolf.

Das HydroTec-System ist bei der Ausführung Kombitherme bereits mit Heizkreispumpe inklusive Entlüfter, Warmwasserwärmetauscher aus Edelstahl, Dreiwegeumschaltventil mit Schrittmotor, Durchfluss- und Temperatursensor, Durchflussbegrenzer und Sicherheitsventil ausgestattet.

Die Regelung basiert auf modernen Mikroprozessoren und effizienter Fertigungstechnik. Besonders vorteilhaft sei, dass alle Funktionen für die beiden Baureihen auf einer intelligenten Regelungsplatine integriert worden sind. Diese erkennt, ob sie in einer CGU-2 oder einer CGG-2 eingebaut wird und ob es sich um eine Heiz- oder Kombitherme handelt. Auch der Anschluss des Warmwasserschichtenspeichers CSW-120 wird automatisch erkannt und die dafür notwendigen Funktionen selbsttätig ausgewählt.

Mit 440 mm Gehäusebreite sind die Geräte um 40 mm schlanker und damit auch um einiges leichter geworden. Die CGG-2K-18 ist um 12 kg leichter und bringt nur noch 42 kg auf die Waage. Das erleichtert die Gerätemontage und die Einbringung besonders in mehrgeschossigen Häusern ohne Aufzug. Gerade für den Gerätetausch im Altbaubereich ist als vorrangiges Entwicklungsziel ein möglichst geringer und kostengünstiger Installationsaufwand definiert worden.

Diese Anforderungen gelten genauso für die neuen hydraulischen Zubehörkomponenten und Sets. Diese sind auf die gängigsten Geräteanschlüsse auf dem Markt abgestimmt worden. Es spiele auch keine Rolle, ob die Anschlussleitungen über oder unter Putz verlegt worden sind. Im neuen Lieferprogramm soll für jeden Fall ein passendes Set verfügbar sein, mit dem auch bauseitige Toleranzen problemlos ausgeglichen werden.

Steckbares Luft-/Abgaszubehör jetzt auch in weiß

Auch das passende Luft-/Abgaszubehör ist komplett erneuert worden. Künftig wird die europaweit übliche Stecktechnik in den Abmessungen 60/100 mm, ähnlich wie bei Brennwerttechnik, eingesetzt. Die Weiterentwicklung der automatischen Rohrlängenanpassung führe zudem bei den CGG-2 zu merklich höheren Wirkungsgraden.

Alle LAF-Komponenten gibt es künftig in weißer Lackierung und mit Muffenverbindung inklusive Lippendichtung. Damit ist es auch wesentlich installationsfreundlicher als das bisherige Schellensystem.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)