Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1058 jünger > >>|  

Putzfassaden mit eingeblasenem Glamour

(7.7.2011) Putz mit Glas und Licht - aus dieser Kombination entstehen edel funkelnde Oberflächen. StoEffect Vetro sind in den Putz eingearbeitete Glassplitter, mit denen sich dieses Funkeln realisieren lässt - durch reflektierende Sonnenstrahlen an der Fassade oder künstliches Licht im Innenraum.

Fassadenputze übernehmen zunächst eine funktionelle Aufgabe: Sie schützen die Wand vor Wind und Regen als eine stabile, mechanisch belastbare Außenhaut. Häufig kommen hohe ästhetische Ansprüche hinzu. Für die Gestaltung komponiert der Planer Farbe, Struktur und verschiedene Materialien und gibt einem Gebäude so Individualität.

Die Kombination von strukturiertem Untergrund mit Glas wird diesen technischen und ästhetischen Ansprüchen auf bemerkenswerte Weise gerecht. Das Licht spielt mit der Struktur, es reflektiert sich in den kleinen Glassplittern. Aus Reflektion und Schatten entstehen Putzoberflächen mit ganz eigenem Charakter, innen wie außen.

Das weißlich-transparente, teilweise verspiegelte Effektmaterial mit gebrochenen Kanten weist eine Korngröße von maximal 1,3 Millimetern auf, ist wetterbeständig, nicht brennbar und kann auf allen Farbtönen des StoColor Systems eingesetzt werden.

So funktioniert’s im Putz

In den frisch aufgezogenen und strukturierten Oberputz (Stolit oder StoSilco) wird die Glasmischung StoEffect Vetro eingeblasen. Voraussetzung ist ein strukturierter Untergrund, der Korn-Größe 2 entsprechend – so soll der „Funkel-Effekt“ am vorteilhaftesten zur Geltung kommen.

Weitere Informationen zu StoEffect Vetro können per E-Mail an Sto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)