Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1829 jünger > >>|  

Betonsteinwerk mit schallabsorbierender Fassade aus Thermodur-Wandelementen

(15.10.2012) Auf dem rund sechs Hektar großen Betriebsgelände der KANN-Gruppe im Gewerbegebiet Herbolzheim (Baden-Württemberg) wurde ein weiteres Betonsteinwerk erstellt. Bei der Planung und Umsetzung des Werkes wurde für die Betriebsphase auf reduzierten Energieeinsatz sowie auf reduzierte Schallemission geachtet. Deshalb wur­den das Kernstück der Produktion, der Maschinenraum, Großteile der Produktionsstra­ße sowie die Sozial- und Laborräume mit Thermodur Wandelementen aus Bims-Leicht­beton umschlossen.


Während beispielsweise glatte Betonflächen im wichtigen Frequenzbereich zwischen 500 und 3.000 Hz nur etwa 20% des auftretenden Schalls absorbieren, sind es bei Flächen mit Bimsstruktur etwa 80%.

Im Bereich der Fassaden wurden um die 1.900 m² Außenwände in der Dicke von 20 cm mit normal dickem Dämmkern ausgeführt. Dazu wurden rund 400 m² Innenwände ein­gebaut. Die Innenwände mussten in der Dicke von 25 cm ausgeführt werden, um Spannweiten von bis zu 9,80 m rissfrei zu überbrücken. Einige der Innenwände muss­ten aufgrund von vorgegebenen Brandabschnitten als Brandwand in F90 hergestellt werden.

Die Innenwandelemente wurden beidseitig und die Außenwandelemente innenseitig mit offener Bimsstruktur im Sinne der Schallabsorption ausgeführt. Das Schallschutzgut­achten des Ingenieurbüros Pies, erstellt für die Berufsgenossenschaft, bestätigt Um­fang und Wirkung der Schallabsorption.

Thermodur-Wandelemente kombinieren scheinbar widersprüchliche (bauphysikalische) Eigenschaften: geringes Eigengewicht, hohe Festigkeit, große Abmessungen (Wand­elemente von bis zu 11 x 3 m), Schallschutz, Schallabsorption, Wärmedämmung sowie Wärmespeicherung. Das wird erreicht durch eine ganz spezifische Rohstoffzusammen­setzung, die größtenteils aus Naturbims besteht, sowie einen Wandaufbau aus Leicht­beton mit Dämmkern.

Weitere Informationen zu schallabsorbierenden Fassaden aus Thermodur-Wand­elementen können per E-Mail an Thermodur angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)