Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0023 jünger > >>|  

Wärmebrücken: Auf die Details kommt es an

(20.1.2001) Im Zuge der Energie-Einsparverordnug rückt ein Thema in den Mittelpunkt, das lange Zeit vernachlässigt wurde: wärmebrückenfreies Bauen. Denn mit zunehmendem Wärmeschutz wächst auch die Bedeutung vermeintlich geringer Energieverluste. Bei einem gut gedämmten Gebäude können bei vernachlässigter Planung bis zu zwanzig Prozent des Gesamtenergiebedarfs durch Wärmebrücken verloren gehen. Besonders an Bauteilanschlüssen gilt es, Wärmebrücken durch eine detaillierte Planung und sorgfältige Bauausführung zu vermeiden. Dazu haben Anbieter wie Poroton ein umfangreiches Sortiment an Ergänzungsprodukten entwickelt.



Wärmebrücken treten vor allem dort auf, wo Materialien unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit aufeinander treffen. Je homogener ein Gebäude also ausgeführt wird, desto günstiger. Mit Ziegelstürzen, Verschiebeziegeln, Fenster- und Türanschlag-Ziegeln, U-Schalen sowie weiteren Detail-Lösungen halten die Poroton-Hersteller eine breite Produktpalette bereit, mit der die Gebäudehülle vollständig aus Ziegeln erstellt werden kann. Damit haben Wärmebrücken auch an kritischen Konstruktionspunkten wie Fensterstürzen oder Dachanschlüssen keine Chance. Geschossdeckenauflager können an den Außenwänden von Mehrgeschossbauten oft erhebliche Flächen einnehmen und dadurch viel Energie durch Wärmebrücken-Effekte abgeben. Hier muss zusätzlich gedämmt werden. Spezielle Deckenabmauerziegel sowie gedämmte Schalungsziegel aus dem Poroton-Programm halten die Wärme im Innern eines Gebäudes.

Wärmebrückenfreies Bauen stellt Architekten und Bauausführende vor besondere Herausforderungen. Bereits bei der Planung muss auf eine optimierte Konstruktion geachtet werden. Für die Energie-Bilanz reichen einfache U-Werte nicht mehr aus. Der Poroton-Verband stellt deshalb Planungs-Tools sowie Rechenprogramme zur Verfügung. Nicht minder wichtig ist jedoch die fachgerechte Bauausführung sowie die Bauüberwachung insbesondere bei handwerklich schwierigen Bau-Details.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)