Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1344 jünger > >>|  

Interpane auf der glasstec mit neuen Produkten

(10.10.2004) Auf der glasstec in Düsseldorf (9.-13.November) präsentiert Interpane neben zwei neuen Isoliergläsern (iplus SE und iplus sun) das gaschrome Fassadensystem ipacontrol sowie die vorspannfähige Low-E-Schicht iplus V.

Glasfassade, Isolierglas, Fensterglas, gaschromes Fassadensystem, Klimaglas, Lichtdurchlässigkeit, gaschrome Fenster, ESG, TVG, Mischverglasung
Foto von Interpane aus dem Projektbericht: „'Ritterschlag' für ein vorbildlich saniertes Kavaliershaus“  vom 19.7.2004

Die Doppelschicht Low-E² optimiert bei iplus SE (Super Energy) und beim Klimaglas iplus sun die licht- und strahlungstechnischen Eigenschaften. Sie bieten schon mit Standard-Argon-Füllung verbesserte Wärmedämmung - bei dennoch hoher Transparenz:

  • iplus SE erzielt mit einem g-Wert von 55 Prozent passive Energiegewinne. Die Lichtdurchlässigkeit von 74 Prozent sorgt für helle Räume; und das alles bei einem Ug-Wert von 1,1 W/m²K nach DIN EN 673.
  • Das Hitzeschutzglas iplus sun hingegen verzögert mit einem g-Wert von nur 43 Prozent die Raumaufheizung effektiv. Damit ist dieses Isolierglas besonders für den großflächigen Einsatz in sonnigen Wohnlagen geeignet.

Das gaschrome System ipacontrol kann zur Kontrolle und Steuerung der einfallenden Sonnenenergie genutzt werden. Der Energiedurchlassgrad lässt sich per Knopfdruck regeln. Im Sommer reduzieren sich so die Klimatisierungskosten - verbesserter Blendschutz inklusive. Im Winter sorgt der höhere g-Wert für die gewünschten passiven Energiegewinne. Im Gegensatz zu mechanischen Verschattungen bleibt die Durchsicht auch im geschalteten Zustand erhalten; denn die im Schaltprozess auftretende Einfärbung vermindert lediglich die Licht- und Energietransmission.

Erstmals präsentiert Interpane auf der glasstec iplus V, die vorspannfähige Low-E Schicht. Dieses Produkt kann vom Basisglaspartner, also dem Weiterverarbeiter des beschichteten Halbzeugs, direkt zu ESG bzw. TVG vorgespannt werden. Damit verbessert sich der logistische Ablauf enorm, denn die zeitraubende Festmaßbeschichtung entfällt. Das Glas ist auch nach dem Vorspannen farbneutral und kann zusammen mit dem Warmglas iplus S als Mischverglasung in einer Fassade verbaut werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)