Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1660 jünger > >>|  

GlasHandbuch des Flachglas MarkenKreises feiert auf der Münchener BAU die 25. Auflage

(8.12.2004) Der Flachglas MarkenKreis wird auf der Münchener BAU im Januar 2005 die 25. Auflage seines GlasHandbuches präsentieren, das in der Branche mittlerweile den Ruf eines Klassikers hat. Der Berater im praktischen Taschenformat informiert kompakt über baurechtliche Situationen und aktuelle Normen. Detaillierte technische Produktinformationen und übersichtliche Tabellen erlauben ein schnelles Auffinden notwendiger Informationen.

Das 250 Seiten starke GlasHandbuch ist eng an der Praxis am Bau und dem schnellen Informationsbedarf vor Ort orientiert. Im Mittelpunkt der Neuheiten, die auf der BAU präsentiert werden, steht die um neue Typen erweiterte Produktpalette der Infrastop-Sonnenschutzgläser. Besonders interessant ist die Kombination einiger dieser Gläser mit dem Glas mit Selbstreinigungsfunktion Pilkington Activ. Zudem werden für alle neuen Infrastop-Typen auch die passenden Fassadenplatten gezeigt.

Für Architekten und Planer wird die aktualisierte Version der Ausschreibungssoftware GlasPlan vorgelegt. Mit wenigen Mausklicks können passende Glasaufbauten und -kombinationen ermittelt werden. Das System zeigt in wenigen Sekunden die gefundenen Produkte und deren erforderliche Aufbauten. Zu jedem Produkt kann ein detaillierter Ausschreibungstext generiert werden. Der aktuelle Stand des Programms berücksichtigt alle neu entwickelten Glastypen wie auch eine mögliche Kombination mit Pilkington Activ. Insgesamt können mehr als 210.000 verschiedene Glasaufbauten und Kombinationen dargestellt werden. Weiterhin wird ein neues Zusatzmodul präsentiert, das für alle Glasaufbauten die spezifischen licht- und energietechnischen Werte generiert.

zur Erinnerung: Der Flachglas MarkenKreis ist ein Zusammenschluss von über 20 mittelständischen Unternehmen an über 30 Standorten in der Bundesrepublik Deutschland. Die selbständigen Mitglieder der Gruppe produzieren Funktionsgläser (Isoliergläser, Einscheiben- und Verbundsicherheitsgläser) der ehemaligen Flachglas AG in Lizenz. Die Fertigung erfolgt gemäß deren Qualitätsrichtlinien und aus Halbzeugen der Pilkington Deutschland AG (Nachfolgegesellschaft der Flachglas AG).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE