Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0474 jünger > >>|  

Wienerberger übernimmt deutsche F. v. Müller Dachziegelwerke mehrheitlich

  • Mehrheitsbeteiligung am deutschen Traditionsunternehmen F. v.Müller Dachziegelwerke mit zwei Standorten in Eisenberg und Görlitz
  • Transaktionsvolumen inkl. geplanter Investitionen rund 40 Mio. Euro
  • Deutlicher Ausbau der Marktstellung in Deutschland und Exportpotenzial nach Polen

(17.3.2005) Wienerberger setzt auch in diesem Jahr auf profitables Wachstum und gibt den nächsten Expansionsschritt im Geschäftsfeld Dachziegel bekannt. Am 15. März wurde der Vertrag über die Mehrheitsbeteiligung der Wienerberger GmbH Deutschland am deutschen Traditionsunternehmen F. v. Müller Dachziegelwerke GmbH & Co. KG unterschrieben. "Für uns ist diese Beteiligung eine bedeutende strategische Weiterentwicklung im deutschen Dachziegelgeschäft", kommentiert Johann Windisch, als Vorstand der Wienerberger AG u.a. zuständig für den Bereich Zentral-Westeuropa, die Transaktion. Das Investitionsvolumen inklusive Restrukturierung und Werksoptimierungen beträgt rund 40 Mio. Euro.

Synergien und Potenziale im Produktbereich und bei Exporten

Das mit Standorten in Eisenberg (Rheinland Pfalz) und Görlitz (Sachsen) vertretene Familienunternehmen zählt mit einem Umsatz von 34 Mio. Euro und 420 Mitarbeitern zu den führenden Tondachziegelherstellern in Deutschland. Im Hinblick auf die Sortimentskompetenz hält das Unternehmen sogar eine führende Position in ganz Europa. "Mit F. v. Müller Dachziegelwerke haben wir einen starken Partner an unserer Seite. Das vielfältige Produktsortiment von Pressdach- und Biberziegel über Fassadenplatten, Zubehör bis hin zu Dachverzierungen und Dachziegel für Denkmalpflege ist eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Wienerberger Produkten", so Windisch. Neben der Sortimentskompetenz sieht Windisch noch zusätzliches Entwicklungspotenzial: "Wir werden aufbauend auf den bestehenden Strukturen der Wienerberger Gruppe umfassende Synergien bei Produktion und Vertrieb realisieren können. Außerdem können wir die günstige Lage von Görlitz nahe der polnischen Grenze nutzen, um Exporte nach Polen und in angrenzende Länder zu forcieren und unsere Marktstellung dort deutlich auszubauen."

Integration in starke Dachziegelgruppe

Für das Unternehmen F. v. Müller Dachziegelwerke bedeutet die Beteiligung von Wienerberger eine Stärkung der wirtschaftlichen Basis zur Durchführung weiterer Investitionen sowie die Einbindung in das internationale Netzwerk der Dachziegelunternehmen der Wienerberger Gruppe mit gezielter Nutzung weitreichender Synergien.

Starkes Führungsteam

Wienerberger will in Zukunft ganz bewusst auch auf das umfassende Know-how der bisherigen Alleineigentümer setzen. Hans Dietrich Freiherr Leuckart von Weissdorf wird den Integrationsprozess beratend begleiten und seine langjährige spezifische Erfahrung der Geschäftsführung zur Verfügung stellen. Dominik Freiherr Leuckart von Weissdorf wird gemeinsam mit Klaus Hoppe von Wienerberger Deutschland die Geschäftsführung des gemeinsamen Unternehmens übernehmen.

Die Transaktion steht noch unter der aufschiebenden Bedingung der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)