Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0666 jünger > >>|  

Glanz und Gloria bei der Verleihung des KNX Award 2006

(27.4.2006) Am 25.4.2006 wurde zum 6. Mal der internationale Award für die besten KNX-Projekte verliehen. Die Preise wurden u.a. durch Frau Iris Jeglitza-Moshage (Leiterin der light+building), Karl-Heinz Bertram (ZVEH-Vizepräsident) und Herrn Godehardt Schneider (KNX Präsident) vergeben. Die Auszeichnungen wurden in fünf Kategorien verteilt und damit unterschiedlichste Aspekte bezüglich Marketing und Technik der weltweit etablierten Bustechnik gewürdigt.

Gebäudesystemtechnik, Gebäudeleittechnik, Intelligentes Wohnen mit KNX, Energieeffizienz, Energiemanagement, KNX Award 2006, Heizung, Beleuchtung, Beschattung, elektrische Jalousien, KNX-Alarmanlage, Visualisierung, Multimediacenter, Klima, Alarmanlage, Zutrittskontrolle, Multiroom-Audioanlage

Die diesjährige Verleihung stand unter dem Motto "Intelligentes Wohnen mit KNX, auf Basis der EN 50090". Gefragt waren also Projekte in Wohnbauten, die sich durch die Vielzahl der integrierten Gewerke, eine hohe Funktionalität, einfache Bedienung und durch ein gutes Preis / Leistungsverhältnis auszeichnen. Die Quantität und Qualität der eingereichten Projekte stieg gegenüber der letzten Vergabe von 2004 enorm. Um der Vielfalt der Lösungen sowie der weltweiten Verbreitung gerecht zu werden, wurden fünf Kategorien geschaffen. In zwei Kategorien wurden zudem je zwei erste Plätze vergeben.

Prämiert wurden in den fünf Kategorien die folgenden sieben KNX Awards:

1. KNX Award Energieeffizienz:

Domo Energie, Le Mont s/ Lausanne, Schweiz, realisierte die KNX-Anlage für ein neues Einfamilienhaus. Der Einsatz der Gebäudesystemtechnik hatte als erstes Ziel, die Energieeffizienz namhaft zu verbessern, hauptsächlich in den Gewerken Heizung, Beleuchtung und Beschattung. Berechnungen weisen eine Einsparung von 48% bei der Heizenergie und 40% bei der Beleuchtungsenergie sowie eine Amortisierung der Zusatzkosten innerhalb von 5 Jahren nach - natürlich mit der gleichzeitigen hohen Steigerung von Komfort und Sicherheit durch KNX!

2. KNX Award national. In dieser Kategorie wurden zwei Projekte aus deutschsprachigen Ländern ausgezeichnet:

EIBROM GmbH, Dietikon, Schweiz, gewann mit dem Projekt "Wohnen am Obersee" im Großraum Zürich. Den potenziellen Käufern von 55 Einheiten wurden auf Basis KNX zusätzliche Funktionen angeboten. Neben einer relativ kostengünstigen intelligenten Grundinstallation konnten die zukünftigen Eigentümer zusätzliche Pakete als Optionen mit klar festgelegten Preisen auswählen, in einem verständlichen und anschaulichen Handbuch zusammengefasst. Lichtszenen, elektrische Jalousien, auf Wunsch auch mit Sonnenstands-Steuerung, KNX-Alarmanlage, Visualisierung, Multimediacenter und vieles mehr. Über 50% der Käufer entschieden sich dank dem überzeugenden Angebot für KNX!

Riwitec Rieck + Winter OEG, Innsbruck, Österreich, siegte mit dem Projekt eines Einfamilienhauses. Darin sind alle Gewerke von Beleuchtung und Beschattung, Heizung, Lüftung, Klima über Alarmanlage und Energiemanagement bis zu Schnittstellen zu anderen Systemen erfolgreich in die KNX-Anlage integriert. Dies ermöglicht eine einheitliche Bedienung und Überwachung, intern und extern. Über Schnittstellen werden z.B. mit der Solaranlage, der Zutrittskontrolle sowie der Multiroom-Audioanlage Daten ausgetauscht. Mit KNX wird damit hoher Komfort, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Zukunftssicherheit erzielt.

3. KNX Award International:

EL. EATEMAD CO., Ägypten, gewann den KNX Award für Teilnehmer außerhalb der deutschsprachigen Länder mit dem KNX-Projekt in einer sehr herrschaftlichen Residenz. Die umfangreichen Beleuchtungsanlagen, zum größten Teil gedimmt, die Beschattung sowie auch die Klimatisierung mit Fancoils werden über KNX gesteuert und geregelt. Nebst eleganten lokalen Bedienelementen nutzen auch hier komfortable Visualisierungsmöglichkeiten die Vernetzung. Die EL. EATEMAD CO. stützte sich bei der Ausführung dieses Projektes auf ihre Erfahrung mit vielen und z.T. sehr großen KNX-Projekten wie Hotels, Bürogebäude, Sporthallen, Kinos, die sie in den letzten Jahren in Ägypten realisiert hat!

4. KNX Award Publicity: Mit dem KNX Award Publicity wurden zum ersten Mal Projekte gewürdigt, die zum hohen Bekanntheitsgrad der KNX Technik erheblich beigetragen haben und damit den Gedanken der modernen Elektroinstallation in die breite Öffentlichkeit tragen. In dieser Kategorie wurden zwei Projekte als beste ausgelobt:

CA Brachtendorf GmbH & Co KG, Düsseldorf, Deutschland, gewann mit dem umfangreichen Konzept des SMARTCUBE-Ausstellungsstandes. Dieser zeigt mit verschiedenen, nach Themen wie Hauseingang, Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Bad gegliederten Modulen den großen Funktionsumfang durch den Einsatz von KNX. SMARTCUBE wurde an der IFA 2005 zum ersten Mal gezeigt und wurde stark beachtet. Er konnte kostengünstig erstellt werden und kann leicht für einen anderen Einsatzort wieder verwendet werden. Ob intelligente Beleuchtung und Beschattung, Sicherheitsfunktionen, verschiedenste Bedienmöglichkeiten: SMARTCUBE bietet Intelligentes Wohnen mit KNX zum Anfassen und Erleben!

RhV Elektrotechnik AG, Altstätten, Schweiz, realisierte mit dem neuen Eigenheim ihres Mitarbeiter Peter Sieber, das Demonstrationshaus TechHome. Das Projekt besticht durch einen hohen Komfort, eine sehr systematische und smarte Umsetzung mit KNX, Ethernet und Internet. Über eine Bedienoberfläche, sei es auf einem Pocket PC, einem PC-Display oder einem TV, können alle Funktionalitäten einfach abgerufen werden. Sensoren in allen Räumen sorgen zudem für weitgehende Automatisierung und Steuerung. Auch moderne Technologien wie RFID statt Hausschlüssel unterstützen den Hightech-Charakter des Vorzeigeprojektes. Die RhV Elektrotechnik AG, ein mittelgroßes Unternehmen mit ca. 100 Mitarbeitern macht TechHome aktiv bekannt und hat bereits mehrere Projekte für Intelligentes Wohnen im Auftrag.

5. KNX Sonder-Award

Andromeda Telematics Limited, Surrey, England, wurde mit einem KNX Sonder-Award für ihre KNX-Anlage im neuen Terminal 5 im Flughafen Heathrow London bedacht, welches durch Umfang und die eingesetzte Systemarchitektur Spitzenklasse in der Gebäudesystemtechnik bedeutet. Die Lösung umfasst 7.000 KNX-Teilnehmer mit 910 Linien, aufgeteilt auf 236 IP-Welten für Beleuchtung, technische Überwachung, Energiemanagement, Schnittstellen zu anderen Applikationen sowie die Integration in das übergeordnete Managementsystem. Die gesamte Beleuchtung wurde über DALI-KNX-Gateways integriert, ebenso die Notbeleuchtung. Insgesamt 64'000 Leuchten geben eine Vorstellung von der Größe des Terminals, welches pro Jahr 30 Mio. Passagiere abfertigt! Durch die Nutzung von Ethernet als Bereichslinien und Backbone war es möglich, mit KNX über die großen Distanzen zu kommunizieren.

Die sieben KNX Awards überzeugen durch ihre Kreativität und den Nutzen, sei es für die Bewohner zeitgemäßer Wohnräume oder die Betreiber großer Zweckgebäude. Sie belegen, dass hervorragende Systemintegratoren mit der KNX-Technologie und dem heute sehr großen Marktangebot an KNX-Geräten Spitzenlösungen im Wohn- und Zweckbau möglich machen - für eine moderne und zukunftsfähige Gebäudesystemtechnik!

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)