Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0994 jünger > >>|  

PUR-lastiger Fachartikel "Das Dach im Mittelpunkt" auch allgemeinbildend

(16.6.2006) Im Heinze Sonderjournal 2006 "Energieoptimiertes Bauen", herausgegeben von der Springer BauMedien GmbH, ist ein interessanter, wenn auch PUR-lastiger, Fachartikel über das Dämmen von Dächern erschienen: "Das Dach im Mittelpunkt - Kombinierte Wärmedämm-Maßnahmen: energieeffizient und wirtschaftlich". Der vollständige Artikel im PDF-Format kann per E-Mail angefordert werden.

Dachdämmung, Aufsparren-Kombidämmung, Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung, Dämmen von Dächern, Dachisolierung, Wärmedämmung, Dachkonstruktion, Steildach-Dämmsysteme, Unterkonstruktion, Polyurethan-Hartschaum, Aufdoppelung der Sparren

Steildächer können auf, unter oder zwischen den Sparren gedämmt werden. Auch die Kombination mehrerer Maßnahmen ist möglich. Steht die Erneuerung von Dach und Dacheindeckung an, sollte mehr als nur ein Gedanke für die richtige Dämmung aufgewandt werden: Effiziente Wärmedämmung ist wirtschaftlich, bringt für Jahrzehnte Komfortgewinn und sorgt für geringere Heizkosten.

Aufsparrendämmung beispielsweise umschließt das Dach lückenlos wie ein schützender Mantel. So entstehen keine Wärmebrücken im Bereich der Sparren, und die Dachkonstruktion ist insgesamt vor Temperatureinflüssen geschützt. Die Sparren können außerdem - falls gewünscht - von innen sichtbar bleiben. Bei der Aufsparrendämmung ist der Dachraum nur für sehr kurze Zeit der Witterung ausgesetzt, da Dämmung, Abdichtung und raumseitige Verkleidung in einem Arbeitsgang ausgeführt werden. Verbundplatten aus Polyurethan-Hartschaum können zudem zusätzliche Funktionen erfüllen; dazu gehören z. B. Steildach-Dämmsysteme mit Schallschutzfunktion, mit integrierter Unterkonstruktion für Metalleindeckungen oder mit raumseitiger Bekleidung.

Die Alternative: eine Aufsparren-Kombidämmung

Aufsparrendämmelemente können auch mit einer Dämmung zwischen den Sparren kombiniert werden. Im Neubau verspricht diese Aufsparren-Kombidämmung bei der Planung einigen Spielraum: Die Dachkonstruktion sowie alle Arbeiten auf der Dachaußenseite werden durch den Fachmann ausgeführt. Raumseitig kann der Bauherr entscheiden, welcher Dämmstoff zwischen die Sparren kommt und ob die Dämmarbeiten in Eigenleistung ausgeführt werden.

Wird bei Altbauten die Dachdeckung erneuert, kann die vorhandene, unzureichende Zwischensparrendämmung erhalten bleiben. Durch die zusätzliche Aufsparrendämmung wird dann eine verbesserte Dämmleistung ohne Wärmebrücken erzielt. Vorhandene Installationen bleiben unverändert und das Hausinnere wird während der Dachsanierung kaum beeinträchtigt. Außerdem kann die ansonsten notwendige Aufdoppelung der Sparren entfallen.

Industrieverband Polyurethan-Hartschaum: "Polyurethan - der Hochleistungsdämmstoff dämmt besser"

Im Vergleich zu verschiedenen anderen Dämmstoffen kann die Materialdicke von Polyurethan-Dämmplatten bei gleicher Dämmleistung um bis zu 40% geringer ausfallen. Die Vorteile dünner Dämmschichten liegen dabei auf der Hand:

  • Konstruktive und gestalterische Möglichkeiten durch schlanke Bauteile
  • Gewinn an Wohnfläche oder Nutzraum
  • Verringerung des Bauflächenbedarfs

Der vollständige Artikel "Das Dach im Mittelpunkt" (pdf-Datei) kann kostenlos angefordert werden beim IVPU - Industrieverband Polyurethan-Hartschaum e.V.: bestellungen@ivpu.de

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)