Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1228 jünger > >>|  

Zwei aktuelle AGSI-Broschüren zum Thema Armaturen

(21.7.2006; Broschüren liegen nicht mehr vor!) Armaturen sind für Bauherren, Renovierer und Modernisierer oft nicht mehr als ein optisches Gestaltungsmittel. Deshalb verwenden sie häufig auch viel Zeit und Mühe darauf, die ihrem Stil entsprechenden "Accessoires" auszuwählen. Dabei sollte eigentlich jeder wissen, dass moderne Wasserspender einen weitaus größeren Stellenwert einnehmen als den bloßer Dekoration. Schließlich bilden sie das Herzstück des Badezimmers, sind verantwortlich für dessen Funktionalität, die Wasserqualität sowie die Lebensdauer der gesamten Trinkwasserinstallation.

Armaturen sind NICHT NUR Dekoration!

Nicht zuletzt deshalb informiert die Arbeitsgemeinschaft Sanitärarmaturenindustrie (AGSI) im VDMA-Fachverband Armaturen in zwei Broschüren über die Folgen des Einsatzes schadhafter Armaturen. Neben aktuellen Hygienevorschriften und Vorgaben für Lärmschutzmaßnahmen finden sich in den Titeln ...

  • "Checkpoints - Wann Sanitärarmaturen Ihr gutes Geld wert sind" und
  • "Risiko oder Sicherheit - Armaturen in Trinkwasserinstallationen"

... komfortable Energiesparlösungen, eingängige Beschreibungen der Funktionalität und Arbeitsweise verschiedener Armaturentypen sowie zahlreiche praktische Tipps für Verbraucher.

Trinkwasserhygiene

Endverwender, so die einstimmige Expertenmeinung, können die Qualität einer Armatur nur schwerlich selbst beurteilen. Insofern ist es besonders wichtig, ihnen die große Verantwortung, die der Umgang mit Trinkwasser erfordert, bewusst zu machen. So bergen in Eigenregie gestaltete Installationen große Risiken für die Gesundheit und verstoßen teilweise sogar gegen geltende Verordnungen. Bei mangelnder Hygiene entstehen Keime, die vor allem für Kinder sowie ältere oder immungeschwächte Menschen eine ernste gesundheitliche Gefahr darstellen. Wer ein Eigenheim oder Mietshaus besitzt, ist nach der novellierten Trinkwasserverordnung klar verpflichtet, solchen Verunreinigungen gezielt vorzubeugen. Vermieter riskieren Schadenersatzforderungen ihrer Mieter, wenn sie es versäumen, für sauberes Trinkwasser zu sorgen. Eigenheimbesitzer verlieren bei mangelnder Sorgfalt unter Umständen den Versicherungsschutz für Schäden am Gebäude.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)