Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0592 jünger > >>|  

AquaProtect T2 - Antilegionellen-System von Alfa Laval

(11.4.2006) Als Hersteller von Plattenwärmeübertragern und Know How-Träger im Bereich der thermischen Verfahrenstechnik bietet Alfa Laval im Marktsegment der Gebäudewärmeversorgung für die Trinkwarmwasserbereitung ein standardisiertes Anlagensystem zur Bekämpfung von Legionellen.

Legionellenbekämpfung, Plattenwärmeübertrager, Legionellen, Gebäudewärmeversorgung, Bekämpfung von Legionellen, Trinkwarmwassersystem, Trinkwarmwasserbereitung, pathogene Keime, Legionellenabtötung

Als natürlicher Bestandteil aller Süßwässer kommen Legionellen auch in allen Trinkwarmwassersystemen vor. Legionellen sind stäbchenförmige Bakterien die als Krankheitserreger Legionellose / Pontiacfieber (Lungenentzündung) verursachen. Laut RKI rechnet man mit bis zu ca. 21.000 Erkrankungen pro Jahr in Deutschland.

Legionellen vermehren sich vorzugsweise bei Temperaturen zwischen 25 und 45°C. Oberhalb 60°C werden sie relativ schnell abgetötet. Die letale Wirkung hoher Temperaturen auf pathogene Keime ist seit Luis Pasteur bekannt und wird als Pasteurisation im Bereich flüssiger Lebensmittel und Getränke seit Jahrzehnten als Standardtechnik angewendet. Auch für Trinkwasser hat sich unter allen Bekämpfungsmethoden die thermische Desinfektion als die wirksamste und zuverlässigste erwiesen.

Das in seiner hydraulischen Schaltung einmalige System AquaProtect T2 ist zur Patentanmeldung beim Europäischen Patentamt eingereicht. AquaProtect T2 ist auf einem Grundrahmen aufgebaut und wird als anschlussfertiges System mit Wärmeüberträgern unterschiedlicher Bauart für Wässer unterschiedlicher Härtebereiche angeboten.

Als bemerkenswerte Vorteile von AquaProtect T2 nennt der Hersteller:

  • Sichere Legionellenabtötung bei 70°C und 6 Minuten Verweildauer
  • Garantierte Reaktionstemperatur durch Sicherheits-Umschaltfunktion bei Untertemperatur
  • Kontrollierte zweistufige Nacherhitzung bei Primär-Unterversorgung
  • Zirkulations-Volldesinfektion, zweistufig (kein Bypass zwischen Zirkulation und Netzvorlauf)
  • Netzdesinfektion, periodisch einstellbar oder auf Bedarf abrufbar
  • Wärmeübertrager für weiche und harte Wässer
  • Standardisierte Leistungsbereiche für unterschiedliche Zapfleistungen
  • Anschlussfertige Kompaktanlage
  • Elektronische Regelung

Als Optionen werden angeboten:

  • Sicherheitsschaltung gegen Überzapfung bei Fortführung der Netzversorgung mit Desinfektionsleistung
  • Auskühlschutz bei großer Zirkulationsleistung

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)