Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0300 jünger > >>|  

ift Fachtagung Holzfenster 2011 am 5./6. April 2010

  • Einzelteilfertigung und geklebte Verglasungen im Fokus

(21.2.2011) Mittlerweile hat sich die ift Fachtagung Holzfenster im Terminkalender der Branche etabliert. Bereits zum 5. Mal lädt das ift Rosenheim am 5. und 6. April zu seiner praxisbezogenen Veranstaltung in Altensteig-Wart ein. Unter dem Motto "Neue Fertigungsverfahren für Holz- und Holzmetallfenster" stehen als Schwerpunkte die Einzelteilfertigung sowie die geklebten Verglasungen im Fokus. Gastgeber ist die Firma HOMAG Holzbearbeitungssysteme GmbH.

Interessante Optimierungspotenziale bieten sich für die Teilnehmer der Fachtagung Holzfenster, denn die Umstellung der Produktion auf Einzelteilfertigung oder geklebte Verglasungssysteme verspricht konstruktive und fertigungstechnische Vorteile. Unter der fachlichen Leitung von Dr.-Ing. Odette Moarcas sollen ihnen Vor- und Nachteile dieser Fertigungsverfahren nahe gebracht werden. Außer den Fensterherstellern gehören seit Jahren aber auch Anbieter von Werkzeugsystemen, Dichtungen, Anstrichmitteln sowie Vertreter von Verbänden, technische Berater und Mitarbeiter von Handelsunternehmen zu den Gästen der Veranstaltung.

Beide Tage versprechen ein breites Spektrum an Informationen in Form von Fachvorträgen, Erfahrungsberichten von Herstellern sowie praktischen Vorführungen. Von der Produktion bis zu Markttendenzen werden alle wesentlichen Bereiche abgedeckt.

Einzelteilfertigung am ersten Tag

Im Mittelpunkt des ersten Tages steht die Einzelteilfertigung. Ein direkter Vergleich mit der Rahmenfertigung zeigt Vorteile auf wie beispielsweise ...

  • höhere Witterungsbeständigkeit durch die Oberflächenbeschichtung des kritischen Hirnholzbereichs vor dem Zusammenbau der Rahmenteile,
  • den Einsatz kleinerer Beschichtungsanlagen,
  • die mechanischen Rahmeneckverbindungen, die ein späteres Zerlegen des Rahmens, beispielsweise beim Glasaustausch, ermöglichen.

Besonders zu beachten sind bei der Einzelteilfertigung die notwendigen geringen Fertigungstoleranzen sowie eine ausreichende Festigkeit der Rahmenecken und die Einteilung in einfache Fenster-Gewichtsklassen.

Im Anschluss an die Fachvorträge lädt die HOMAG Holzbearbeitungssysteme GmbH zur Firmenbesichtigung ein. Es schließen sich Workshops an, in denen die Arbeitsstationen zur Oberflächenbeschichtung am Einzelteil, zu mechanischen Rahmeneckverbindungen und zur Beschlagmontage am losen Stab detailliert gezeigt werden. Mit einem gemeinsamen "Zünftigen Abend" soll der erste Tag ausklingen.

geklebte Verglasungen am zweiten Tag

Thematischer Schwerpunkt des zweiten Tages sind die geklebten Verglasungen. Konstruktive Details stehen ebenso zur Diskussion wie die notwendigen Abstimmungen zwischen den beteiligten Gewerken. Als Beurteilungsgrundlage für geklebte Verglasungen kann die ift-Richtlinie VE-08/1 herangezogen werden, auf die ebenfalls Bezug genommen wird.

Abgerundet wird das Programm am zweiten Tag mit einem so genannten "Informationsmarkt". Hersteller von Klebstoffen und Klebebändern präsentieren anschaulich die neuesten Verglasungssysteme im Holz- und Holzmetallfensterbereich. Den Abschluss der Fachtagung Holzfenster bildet eine Forumsdiskussion, bei der sich die Experten den individuellen Fragen der Teilnehmer stellen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE