Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0757 jünger > >>|  

Neuer Hauptdarsteller in der Sparte „Gateway“ für's smarte Haus

(9.5.2012; Light+Building-Bericht) Sie sind im intelligenten Haus unverzichtbare Hauptdarsteller: so genannte Gateways. Die multifunktionalen Steuerungen sammeln, verarbeiten und kommunizieren Daten aller angeschlossenen Geräte. Dazu werden die unterschiedlichen Kommunikationsprotokolle in einem Format zusammengeführt:


Mit dem „Smart Gateway“ hat die E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH während der „Light+Building“ eine multifunktionale und auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Lösung für ein integriertes Energiemanagement vorgestellt. Das Gateway unterstützt den verbrauchsoptimierten Betrieb der angeschlossenen Gerä­te und soll selbstständig ihre Nutzung regeln können. Vorhan­dene und künftige Komfort- und Sicherheitsfunktionen - wie die Bedienung vernetzter Geräte auch außerhalb des Hauses - seien ebenfalls realisierbar. Das Baukastenkonzept der Neuent­wicklung ist als flexibel und jederzeit erweiterbares System angelegt. Die modulare Struktur bietet dazu zwei Gehäuseva­rianten, verschiedene Funkstandards, zusätzliche Standard­schnittstellen sowie digitale und analoge Eingänge.

In der Basisversion verfügt die als serienreifer Prototyp ge­zeigte Entwicklung über ein 4 TE-Hutschienengehäuse (1 TE: 17,5 mm). Zur Erfüllung spezieller Kundenwünsche ist das größere 8 TE-Gehäuse vor­gesehen. Über mSD-Karten seien z.B. auch Verschlüsselungen sensitiver Daten oder Speichererweiterungen machbar.

„Smart Gateway“ hat die E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH 8 TE

Als „besondere Stärke“ der Neuheit bezeichnete der international tätige Zulieferer die Fähigkeit, unterschiedliche Branchen bzw. Bereiche standardkonform zu verbinden. Dafür sorge der implementierte EEBus als modulare und offene Vernetzungs-Techno­logie - siehe auch Beitrag "Drei Marktführer entscheiden sich für EEBus als einheit­liches Technologie-Konzept" vom 9.5.2012. Als Beispiele für das Spektrum der Anwen­dungsfelder nannte E.G.O. die Sektoren Solar, Heizung, Weiße Ware und Home Auto­mation.

Das „Smart Gateway“ dient der Vernetzung vielfältiger Gerätetypen und -generatio­nen. Die Palette der von E.G.O. angegebenen Funk- und drahtgebundene Schnitt­stellen ist vergleichsweise lang und enthält ZigBee, KNX RF, Wireless M-Bus, GPRS, W-Lan, Z-Wave, Ethernet, RS485, RS232, digitale und analoge Eingänge oder KNX Powerline. Das Resümee des Unternehmens: „Wir bieten dem Markt damit eine inno­vative Lösung, die das Energiemanagement optimiert und zugleich Komfort und Sicher­heit verbessert.

Weitere Informationen zu „Smart Gateway“ können per E-Mail an E.G.O. angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)