Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0014 jünger > >>|  

Kaskade mit acht Gas-Brennwertgeräten erwärmt das „delfinoh“ in Nordhorn

(2.1.2017) Im Spätsommer 2016 ist das „delfinoh“-Hallenbad in Nordhorn eröffnet worden (siehe Google-Maps). Die Heizungsanlage wurde hier für einen Gesamtheizbedarf von 3,42 Mio. kWh/Jahr ausgelegt und mit acht raumluftunabhängig installierten Quinta Pro von Remeha mit jeweils 115 kW Leistung realisiert. Die Steuerung der Kaskade erfolgt vom Kessel 1 aus über einen integrierten Systemregler.

Kaskade mit acht Gas-Brennwertgeräten Remeha Quinta Pro
alle Fotos © Remeha
  
Heizkreisverteilung im delfinoh
Heizkreisverteilung im delfinoh (Bild vergrößern)
   

Die Zuluft wird über die Außenwand zugeführt, die Abgase über Edelstahl-Abgassammler mit einem Durchmesser von 350 mm in einen senkrechten keramischen Schornstein mit 400 mm Durchmesser abgeführt.

Neben der Quinta Pro-Kaskade kommt ein gasbetriebenes BHKW zum Einsatz, das ergänzend bis zu 430 kW Heizleistung und 400 kW elektrische Leistung zur Stromversorgung des Kombibades bereitstellt.

Die komplette Anlage wird vom regionalen Energieversorger, den Nordhorner Versorgungsbetrieben GmbH (nvb) fernüberwacht.

Weitere Informationen zu Quinta Pro-Kaskaden können per E-Mail an Remeha angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE