Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1389 jünger > >>|  

Wenn 40.000 m² Dachfläche passend zum LEED-Standard in Gold zügig abzudichten sind

(1.9.2017) Ein Gebäudekomplex wie das Werk des Schweizer Lebensmittelproduzenten Nestlé in Schwerin stellt schon aufgrund seiner beeindruckenden Dimension spezielle Anforderungen an die Abdichtung der Dachflächen (siehe Google-Maps). Die Verantwortlichen entschieden sich angesichts der rund 40.000 m² (plus 2.400 m² Wandanschlüsse) für die Firestone Dachbahn UltraPly FPO.


alle Fotos © Firestone

LEED-Standard in Gold gefordert

Mit dem Entwurf des Werks wurde das  international renommierte Architekturbüro Henn Architekten beauftragt. Die Planer entschieden sich für einen äußerst kompakten Gebäudekomplex aus direkt miteinander verknüpften Baukörpern mit teilweise großflächig verglasten Fassadenbereichen - wobei die riesige Produktionshalle unweigerlich das Erscheinungsbild dominiert.

Eine Besonderheit stellte der zu berücksichtigende hohe ökologische Anspruch dar, weil das Bauwerk dem LEED-Standard in Gold zu entsprechen hatte. Angesichts der damit verbundenen strengen umweltschonenden Auflagen war vor allem der Energiebedarf nachhaltig zu minimieren.


Nachhaltige Materialqualität ausschlaggebend

Bei der Auswahl des Abdichtungssystems wurde vom Bauherren neben der Einhaltung von wirtschaftlichen und bauphysikalischen Kriterien insbesondere eine gewährleistete hohe Nachhaltigkeit gefordert. Darum entschieden sich die Verantwortlichen bei der einzusetzenden Abdichtungsdachbahn mit der Firestone Kunststoffdachbahn UltraPly FPO für ein einlagiges thermoplastisches Abdichtungssystem. Einen wesentlichen Vorteil stellte außer der ökologischen Unbedenklichkeit der verwendeten Rohstoffe aus Sicht der Planer vor allem ihre hochreißfeste Armierung aus Polyesterfäden dar. Das verspricht auch bei erhöhter maximaler Dehnung eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit und diagonale Zugfestigkeit.

Außerdem ließ sich die Firestone FPO-Dachbahn auch in den Wintermonaten problemlos verlegen. Denn aufgrund ihrer spezifischen Materialzusammensetzung stand für die Verschweißung der Nähte selbst bei wechselnden Witterungsverhältnissen ein großes Schweißfenster zur Verfügung:


Weitere Informationen zu EPDM Dachbahnen können per E-Mail an Firestone angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)