Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0160 jünger > >>|  

NovoProof DA-FG, die erste einlagige EPDM-Dachbahn mit aufkaschiertem Glasgewebe

(2.2.2017; BAU-Bericht) In München wurde mit der neuentwickelten NovoProof DA-FG eine Dachbahn vorgestellt, die die Anforderungen an eine harte Bedachung erfüllt. Sie besteht aus Ethylen-Propylen-Dien-Terpolymer (EPDM) und einem Glasgewebe als Brandschutzlage, das auf den noch nicht vulkanisierten EPDM-Kautschuk aufgebracht. Beide Komponenten durchlaufen somit gemeinsam den Vulkanisationsprozess, durch den eine dauerhafte Verbindung entsteht, die nur durch sehr hohe Kräfte zerstört werden kann. Eine Delamination, wie bei herkömmlichen, mehrlagig aufgebauten Bahnentypen ist nicht möglich.

NovoProof DA-FG, die erste einlagige EPDM-Dachbahn mit aufkaschiertem Glasgewebe

Die NovoProof DA-FG erreicht sehr hohe Auszugswerte im Windsogversuch und ist so eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen, die heute an Dachabdichtungsbahnen gestellt werden. Durch die hohen Auszugswerte der Bahn lässt sich beispielsweise bei der mechanischen Befestigung die Anzahl der Befestiger reduzieren.

Zugleich verbessert die Glasgewebekaschierung das Brandverhalten der Bahn: NovoProof  DA-FG kann direkt auf unkaschiertem EPS (Polystyrol) verlegt werden und erfüllt dort die Anforderungen hinsichtlich der harten Bedachung (Broof t1). Auf eine zusätzliche Lage Glasvlies, wie es sonst notwendig wäre, kann verzichtet werden. Das spart Arbeitszeit und schützt Ressourcen. Ferner ist die Dachbahn auch ohne den Einsatz von Flammschutzmitteln flammhemmend.

Die wurzelfeste Bahn wird in der bewährten, handwerkergerechten ThermoFast Fügetechnik verbunden.

Weitere Informationen zu NovoProof DA-FG können per E-Mail an SaarGummi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE