Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0157 jünger > >>|  

Statement für den Standort Europa: Firestone baut eigenes Dämmstoffwerk in Deutschland

(2.2.2017; BAU-Bericht) Zum ersten Mal in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte von Firestone baut der Dachspezialist ein neues Werk für sich in Europa. Konkret in Heinsberg, zwischen Düsseldorf und Aachen gelegen (siehe Google-Maps), will Firestone Building Products ab 2018 Dämmstoffe auf der Basis von Polyiso-Schaum (PIR) herstellen.

Visualisierung © Panattoni Europe / Firestone

In den USA betreibt Firestone aktuell sieben Dämmstoffwerke. Bisher wurden die Dämmstoffprodukte per Schiff aus den USA nach Europa geliefert. Das neue Werk ermöglicht stattdessen kurze Wege und ein schnelleres Reagieren auf die Bedürfnisse des europäischen Marktes.

Tim Dunn, Präsident der Firestone Building Products, sieht die Bedeutung des neuen Werkes in einem globalen Zusammenhang. „Die Investition in die Erweiterung der Fertigungskapazitäten für unsere Firestone Dämmstoffprodukte ist zentraler Punkt unserer allumfassenden Strategie, unser Geschäft auszubauen und gleichzeitig sicherzustellen, dass wir den Bedürfnissen unserer europäischen Kunden gerecht werden“, sagte er anlässlich der Unterzeichnung des Bauvertrags mit Panattoni, einem Full-Service-Entwickler für Logistik- und Industrie-Immobilien.

Übrigens: Der Standort Heinsberg wird die zweite europäische Produktionsstätte für das Unternehmen sein. Firestone hat im Jahr 2013 das Giscosa EPDM-Werk in Terrassa, Spanien, erworben.

Weitere Informationen können per E-Mail an Firestone angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE