Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0159 jünger > >>|  

Neue Dampf- und Konvektionssperre von Mapei aus Reinaluminium und Glasgittergelege

(2.2.2017; BAU-Bericht) Mit Mapeplan EVO SK hat Mapei in München eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen im Markt der kaltselbstklebenden, brandlastarmen Dampfsperren mit Zulassung nach DIN 18234 „Industriebaurichtlinie“ vorgestellt.

Die kaltselbstklebende Dampf- und Konvektionssperre aus Reinaluminium für Stahlleichtdächer eignet sich vorzugsweise für Trapezprofildächer - auch für solche mit erhöhten Brandschutzanforderungen und mehr als 2.500 m² Fläche.

Die Bahnenbreite der Mapeplan EVO SK beträgt 1,40 m, ihr Gewicht 25 kg/Rolle (bei 140 m²/Rolle). Zum Schutz gegen Perforation durch Druckbelastung werden die Bahnen durch ein Glasgittergelege verstärkt. Das Mapei-Produkt ist außerdem das bislang einzige Produkt dieser Art mit einer Oberflächentönung in Blau-Metallic und damit praktisch blendfrei für den Anwender.

Weitere Informationen zu Mapeplan EVO SK können per E-Mail an Mapei angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE