Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1735 jünger > >>|   

Roto DST setzt weiterhin auf Fachhandel sowie Handwerk und verspricht #KeineHalbenSachen

(16.11.2017) #KeineHalbenSachen – 100% Roto: Unter dieser Überschrift tourt Roto Dach- und Solartechnologie (DST) seit März durch Deutschland, Österreich und die Tschechische Republik - und war stattdessen nicht auf der BAU 2017. Das Unternehmen will auf diese Weise sein Angebot rund ums Dach vor Ort live erlebbar machen.


„Das Geben und Nehmen in der Gemeinschaft mit den Profis aus Handel und Handwerk bietet uns die Chance, täglich besser zu werden“, sagte Vorstand Christoph Hugenberg im Rahmen des 12. Internationalen Fachpressetages. Aus diesem Grund, und weil Roto wisse, wie wichtig die professionelle Beratung im Handel und der geschulte Einbau durch den Dachhandwerker sei, setze man konsequent auf die enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit: „Wir sind überzeugt vom Modell des dreistufigen Vertriebsweges und werden alles dafür tun, dass er weiter besteht“, so Christoph Hugenberg. „Wir bleiben dem Credo ‚von Profis für Profis‘ treu und zeigen darum auch weiterhin jederzeit 100 Prozent Einsatz. Wir machen auch in Zukunft keine halben Sachen.“

#KeineHalbenSachen-Tour von Roto: Ausstellungsraum im Tourtruck - Spherical Image - RICOH THETA
ausgefahrener Ausstellungsraum des #KeineHalbenSachen-Tour-Trucks

Dachflächenfenster im mittleren Preis-Leistungs-Segment.

2015 brachte Roto das Schwingfenster RotoQ aus Holz auf den Markt, 2017 folgte dessen Evolution in Form einer Variante aus 100% Kunststoff. „Für das mittlere Preis-Leistungs-Segment, den größten Markt in Deutschland, fehlte uns bis dato noch ein Produkt aus Kunststoff. Diese Lücke schließt nun das neue RotoQ“, erklärte Christoph Hugenberg in Leinfelden bei Stuttgart. „Damit sind wir komplett und erstmalig in der Lage, für jedes Kundenbedürfnis und in jeder Preiskategorie eine Lösung in Premiumqualität anzubieten.“

Weitere Neuheiten 2018

Zur Dach+Holz will Roto mit weiteren Produkten aufwarten, die auf dem „Markt bislang einzigartig“ sein sollen. Angekündigt wurde das Designo R8 Quadro, eine Weiterentwicklung des Designo R8 - siehe zur Erinnerung Beitrag „Weltpremiere: Wohndachfenster Roto Designo R8 NE“ vom 9.2.2009.


Unter anderem soll eine neue, von Roto entwickelte Trage- und Kranhilfe die Sicherheit bei der Montage erhöhen und gleichzeitig eine einfachere Handhabung auf der Baustelle ermöglichen. Eine neue Verglasungsart verspricht außerdem ein bessere Wärmedämmung.

Weitere Informationen zu Dachflächenfenstern können per E-Mail an Roto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)