Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1840 jünger > >>|  

Nachrüst-Rauchschutzsystem für Feuerschutz- bzw. Brandschutztüren im Bestand

(4.12.2017) Die Ausbreitung von Rauchgasen zu verhindern, ist eines der wichtigsten Ziele beim vorbeugenden Brandschutz; darum schreibt die Musterbauordnung Rauchschutzabschlüsse für bestimmte Gebäudebereiche vor. Allerdings sind ältere Feuerschutztüren häufig nicht in der Lage, die gängigen Anforderungen an den Rauchschutz ausreichend zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund bietet System Schröders, Entwickler von Brand- und Rauchschutztüren, nun ein Nach­rüst-System an, dank dessen ältere Feuerschutztür-Modelle nicht ausgetauscht werden müssen sondern gemäß DIN 18095 ertüchtigt werden können.

alle Fotos © System Schröders

Sollten für die nachgerüsteten Türen ein baurechtlicher Verwendungsnachweis und eine Kennzeichnung mit einem Übereinstimmungszeichen gefordert werden, so ist im Einzelfall eine Zustimmung der obersten Bauaufsichtsbehörde erforderlich. Bei der Abwicklung solcher Sonderfälle will System Schröders Gebäudebetreiber unterstützen.

Weitere Informationen zum Nachrüst-Rauchschutzsystem für Feuerschutz- bzw. Brandschutztüren im Bestand können per E-Mail an System Schröders angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)