Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0330 jünger > >>|  

Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 ausgelobt


  

(26.2.2018) Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat am 20. Februar auf Berliner Bautec gemeinsam mit dem Präsidenten der Bundesingenieurkammer Hans-Ullrich Kammeyer den Deutschen Ingenieurbaupreises 2018 ausgelobt. Mit dem Preis sollen herausragende Ingenieurbauleistungen prämiert werden, die Baukultur, Energieeffizienz sowie Nachhaltigkeit vereinen und herausragende Lösungen zur Gestaltung der gebauten Umwelt bieten. Einsendeschluss ist der 26. April 2018.

Zur Erinnerung: Der mit Preisgeldern von insgesamt 60.000 Euro ausgestattete wichtigste Staatspreis für Ingenieurbaukunst wird im Zweijahresrhythmus im Wechsel mit dem Deutschen Architekturpreis (DAP) verliehen.

Zugelassen zur Teilnahme am Deutschen Ingenieurbaupreis 2018 sind Ingenieurleistungen auf den Gebieten ...

  • Hochbau,
  • konstruktiver Ingenieurbau,
  • Verkehrsanlagen,
  • tiefbautechnische Anlagen,
  • Ingenieurleistungen im Vermessungswesen und GIS-Technologien,
  • Technologien zur Gewinnung neuer Bauprodukte,
  • Gewinnungs- und Recyclinganlagen,
  • Gebäudetechnische Steuerungen,
  • Ertüchtigung von Bauwerken und
  • Energieeffizienz technischer Anlagen.

Für alle Ingenieurleistungen muss die Anwendung an einem konkreten realisierten Bauprojekt nachgewiesen werden. Zudem muss dieses zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 28. Februar 2018 in Deutschland oder aus Zuwendungsmitteln der Bundesrepublik Deutschland im Ausland oder in deren Namen im Ausland fertiggestellt worden sein.

Einsendeschluss ist der 26. April 2018. Die Entscheidung der Jury ist für Mitte Juni 2018 vorgesehen. Ausgezeichnet werden die Ingenieure mit einem Geldpreis und einer Urkunde. Das Engagement der Bauherren wird mit einer Urkunde gewürdigt. Die Verleihung des Hauptpreises sowie der Auszeichnungen und Anerkennungen findet Ende November 2018 in Stuttgart statt.

Der Deutsche Ingenieurbaupreis wird in diesem Jahr zum zweiten Mal als Staatspreis in gemeinsamer Trägerschaft vom Bundesbauministerium und der Bundesingenieurkammer ausgelobt. Der mit Preisgeldern von insgesamt 60.000 Euro ausgestattete Preis wurde 2016 aus der Taufe gehoben. Auslobung und Betreuung des Deutschen Ingenieurbaupreises werden vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) durchgeführt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE