Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1183 jünger > >>|  

Wolf Power Systems assimiliert Kuntschar + Schlüter


  

(5.8.2018) Bei der Wolf GmbH (Teil der Centrotec Sustainable AG) schreitet die Neuorganisation im KWK-Bereich weiter voran: Bereits seit Anfang 2016 bündelt Wolf seine KWK-Sys­te­me für Erdgas, Flüssiggas, Biogas und Klärgas, die bis dato von Wolf und den Tochterunternehmen Kuntschar + Schlüter (2008 von Wolf übernommen) sowie Dreyer & Bosse (seit 2011 zu Wolf gehörig) angeboten wurden, unter dem Dach der neuen Geschäftseinheit Wolf Power Systems. Im Oktober 2017 wurde die Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH bereits zur Wolf Power Systems GmbH umfirmiert. Mit der im Juli vollzogenen Verschmelzung der Kuntschar + Schlüter GmbH mit der Wolf Power Systems GmbH ist die Zusammenführung abgeschlossen. Die Produktion der Blockheizkraftwerke (BHKW) erfolgt seit dem Jahr 2017 am erweiterten Standort Wolfhagen. Die Wolf Power Systems GmbH betreibt auch zukünftig von ihren beiden Standorten Wolfhagen und Gorleben das internationale Projektgeschäft im KWK-Segment.

Produktspektrum

BHKW-Module für die Brennstoffe Erdgas und Flüssiggas werden unter der Marke „Wolf Power Systems“ vertrieben werden, während im Sondergasbereich „Dreyer & Bosse“ die Marke für Systemlösungen im Bereich Biogas ist und der Name „Kuntschar + Schlüter“ für Systemlösungen im Bereich Klärgas steht. Das Produktspektrum wurde zusätzlich im unteren Leistungsbereich ausgebaut. Statt 18 kW elektrische Leistung startet das Programm nun mit Geräten ab 5 kW.

Am oberen Ende reicht das KWK-Programm bis 2.000 kW elektrische Leistung. Dabei setzt man auf Motorhersteller wie MWM, MAN, Hoeckle und Toyota.

Weitere Informationen zu KWK- und BHKW-Systemen können per E-Mail an Wolf Power Systems angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE