Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1975 jünger > >>|  

Brandschotts im mehrgeschossigen Holzbau

(19.12.2018) Die Abschottung von haustechnischen Installationen, Rohren, elektrischen Leitungen und Lüftungssystemen ist insbesondere im Holzbau für alle Beteiligten einigermaßen herausfordernd. Üblicherweise werden klassifizierte Abschottungen nur in Beton- und Porenbetondecken geprüft und mit einem allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (abP) bzw. einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) bestätigt. Alle anderen Deckenkonstruktionen können nur in Anlehnung daran umgesetzt werden.

Als Grundlage für den Einbau von Abschottungen, die in Massivbauteilen geprüft wurden, gibt die Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise (M-HFHolzR) Ausführungshinweise zur projektspezifischen Umsetzung. Darüber hinaus besteht in normierten Holzbauteilen auch die Möglichkeit, Versorgungsleitungen nach AbP abzuschotten.

Um den Einbau richtig, fachgerecht und nach dem Stand der Technik auszuführen, müssen deshalb alle Komponenten der Heizungs-, Sanitär, Lüftungs- und Elektroplanung brandschutztechnisch sowie gesamtheitlich betrachtet und in die Holzbaukonstruktion eingebunden werden. Hierfür ist neben Unterlagen der Hersteller von gebäudetechnischen Brandschutzbauteilen auch die Beratung geschulter Experten unabdingbar.

Vor diesem Hintergrund sieht sich z.B. BTI Befestigungstechnik nicht nur als Lieferant von Brandschutzprodukten, sondern auch als Beratungs-Partner, der Bauunternehmen und Holzbaubetriebe bei der Planung und Auswahl passender Brandschutzkonzepte unterstützt.

Reiner Dietzen, BTI Planerberater und Sachverständiger für gebäudetechnischen Brand­schutz (EIPOS), weist zudem darauf hin, dass BTI Brandabschottungs-Systeme zueinander für wesentliche Einbausituationen auf enge, montagegerechte Abstände geprüft seien.

Weitere Informationen zu Brandschotts im mehrgeschossigen Holzbau können per E-Mail an BTI angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE