Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0110 jünger > >>|  

Feuerschutzmittel für dekorative und konstruktive Holzbauteile im Sichtbereich

(22.1.2018) Für den Spagat zwischen ansprechender Ästhetik und zuverlässigem Brandschutz empfiehlt Remmers seine dekorativen Brandschutzsysteme. Sie ermöglichen die Nutzung des Baumaterials Holz auch in Bereichen mit erhöhten Brandschutzanforderungen -  also in öffentlichen Gebäuden wie Gaststätten, Sporthallen oder auch Schulen.

Mit dem wasserlöslichen, bor- und biozidfreien Feuerschutzmittel Adolit BSS 1 können Bauteile aus Fichte im Kesseldruckverfahren imprägniert werden. Imprägnierte Hölzer entsprechen dann der Brandschutzklasse B-s2, d0. Die Schwerentflammbarkeit entsteht u.a. dadurch, dass chemische Reaktionen mit Sauerstoff unterbunden werden. Adolit BSS 1 eignet sich für den Einsatz in nicht direkt bewitterten Bereichen - beispielsweise im Holzfertigbau, in Dachstühlen, Nagelbinderkonstruktionen und allgemein im Innenausbau. Auf Wunsch kann es auch mit deckenden oder lasierenden Farbtönen dekorativ gestaltet werden - unter Beibehaltung der natürlichen optischen Anmutung des Holzes. Zur Verfügung stehen hierfür die wasserbasierten Ein­topf-Beschichtungssysteme Induline DW-618 WF und Induline LW-718 WF. Die beiden Produkte verleihen dem Holz eine tuchmatte Ästhetik.

Ebenfalls leicht zu verarbeiten ist ein weiteres Brandschutz-System gem. Brandschutzklasse B-s1, d0, bestehend aus einem Dämmschichtbildner und einem Schutzlack. Das System eignet sich für Vollholz und Holzwerkstoffe (z.B. Dachstühle sowie Wand- und Deckenverkleidungen). Der wasserbasierte, transparente Dämmschichtbildner erzeugt im Brandfall eine Schaumschicht, die die weitere Verbrennung des Holzes verzögert oder sogar verhindert.

Als dekorativer Schutz steht ferner ein transparenter, matter Brandschutz-Lack zur Verfügung. Er lässt sich leicht durch Streichen, Rollen oder Spritzen aufbringen. Es kann bereits nach wenigen Stunden überarbeitet werden.

Für die genannten Brandschutzsysteme existieren Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen, um den Einsatz im Deutschen Markt zu legitimieren.

Weitere Informationen zu Feuerschutzmitteln für dekorative und konstruktive Holzbauteile können per E-Mail an Remmers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)